Letztes Update am So, 04.06.2017 07:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Triathlon

Auch ohne Linsen behielt Steger in Kirchbichl den Durchblick

Im Strandbad in Kirchbichl herrschte wiedeer ordentlich Betrieb.

© www.muehlanger.atIm Strandbad in Kirchbichl herrschte wiedeer ordentlich Betrieb.



Das Strandbad platzte förmlich aus allen Nähten, als sich am Samstag die 270 Teilnehmer zur 32. Auflage des Triathlon Kirchbichl ins Wasser stürzten. Die Triathlon-Elite des Landes kämpfte auf der olympischen Distanz (1400 Meter Schwimmen, 38 km Radfahren, 10,4 km Laufen) um den Titel.

Allen voran der Jenbacher Thomas Steger, dem jedoch schon beim Schwimmen der Durchblick fehlte. „Ich habe meine Kontaktlinsen verloren und hatte dadurch auf der Radstrecke Schwierigkeiten“, sagte der Tiroler. Seinen Konkurrenten ließ er dennoch keine Chance und feierte den dritten Kirchbichl-Sieg nach 2014 und 2016. Bei den Damen jubelte Stegers Freundin Lisa-Maria Dornauer auf Rang zwei – das schnellste Triathlon-Paar Tirols. Damensiegerin wurde wie im Vorjahr Renate Forstner (GER).

Lisa-Maria Dornauer und Thomas Steger.
Lisa-Maria Dornauer und Thomas Steger.