Letztes Update am Di, 06.06.2017 07:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wasserball

Der Finaleinzug hinterließ beim WBCT (Biss)Spuren

Christian Böhme wurde von einem IWV-Spieler gebissen.

© WBCTChristian Böhme wurde von einem IWV-Spieler gebissen.



In der Final­phase der Wasserball-Bundesliga geht es um sehr viel. Das bekam am Pfingstmontag auch Christian Böhme zu spüren: Der Tor­garant von WBC Tirol stieg mit einer Bisswunde im Bereich des Brustkorbs aus dem Becken. „Ein Gegner hat ihn gebissen, das habe ich in meiner Laufbahn sehr selten gesehen“, sagte Tirol-Trainer Pavol Kovac. Aber auch das Foul konnte nichts am 13:9-Heimsieg im Tivoli-Bad gegen den IWV aus Wien ändern. Am Sonntag feierte man einen 17:8-Überraschungssieg gegen Salzburg.

Kovac: „Damit stehen wir fix im Finale und werden brav trainieren, damit wir den Titel verteidigen.“ Gegen Erzrivale PL Salzburg erwartet man einen spannenden Finalfight. Trainer-Sohn Pauli Kovac, der nach einer Hüft-OP seine Karriere beendet hatte, könnte ein Kurz-Comeback feiern. (ben)




Kommentieren


Schlagworte