Letztes Update am Do, 06.07.2017 09:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schulsport

Nach erfolgreichem Semester geht es auf in die verdienten Ferien

Zahlreiche Erfolge zieren das nun ablaufende Halbjahr des Tiroler Schulsports. Nicht nur als Sieger und Teilnehmer glänzten Tirols Schulen, sondern auch als Veranstalter von fünf Bundeswettbewerben.

Österreichs Beachvolleyballmeister vom Akademischen Gymnasium holten sich den Meistertitel.

© LSR TirolÖsterreichs Beachvolleyballmeister vom Akademischen Gymnasium holten sich den Meistertitel.



Innsbruck – Acht Landes- und vier Bundesmeisterschaften – im Frühjahr überrollte der Fußball Tirols Schulsportkalender: Mädchen, Oberstufe, polytechnische Schulen und B-Pool-Sieger der Schülerliga – in all diesen Bewerben fielen heuer die nationalen Entscheidungen in Tirol.

Bei den regionalen Ausscheidungen ging es allerdings nicht minder heiß her. Die Schülerliga Fußball verzeichnete etwa mit 70 teilnehmenden Schulen einen neuen Teilnehmerrekord. Der Höhepunkt: Rund 1000 Zuschauer zählte Wolfgang Oebelsberger, Fachinspektor für Bewegung und Sport im Tiroler Landesschulrat, beim Finale in Imst. „Die Reform mit der Trennung der Schulen in Profis, mit dem Fußballverband kooperierende und in Amateure wirkte sich äußerst positiv aus“, freute sich Oebelsberger über den Ansturm. Apropos stürmen: B-Pool-Sieger NMS Egger Lienz wird Tirol beim „Schulcup Fußball“ im Herbst vertreten, A-Pool-Gewinner BRG in der Au landete beim Finale in Illmitz auf Platz sieben.

Lachende Leichtathletinnen vom BG/BRG Reutte.
Lachende Leichtathletinnen vom BG/BRG Reutte.
- BG/BRG Reutte

Die besten Schulen Österreich verglichen sich auch beim Vielseitigkeitsbewerb in Tirol. In Kitzbühel traten die besten Klassenteams der 5./6. Schulstufe in Schwimmen, Turnen, Leichtathletik und Balltechniken an. Mit dabei: BG St. Johann und BRG Wörgl, die wie alle mit Musikkapelle einmarschierten und zur Streif fahren durften.

Die nationale Konkurrenz ließen im abgelaufenen Halbjahr mehrere Tiroler Schulen hinter sich, das BG

BRG Reutte gleich doppelt. Nach dem Sieg der Mädchen im Bewerb Ski alpin Oberstufen legten die Außerfernerinnen einen weiteren bei den Leichtathletik-Meisterschaften nach. Das Akademische Gymnasium glänzte hingegen auf Sand – als Bundessieger im Beachvolleyball. Die Unterstufen-Mädchen vom BRG in der Au schwammen allen davon, die SMS Schwaz gewann den Handball-Schulcup-B, das BORG Innsbruck den Oberstufen-Golf-Bewerb und die Mädchen vom BRG Imst strahlten gar international – als Fünfte der ISF-WM im Orientierungslauf. (sab)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.