Letztes Update am Do, 07.09.2017 11:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mountainbike

Tirolerin Stigger erobert in Australien Junioren-WM-Titel

Die Haimingerin Laura Stigger setzte sich vor der Französin Loana Lecomte und der Schweizerin Nadia Grod durch.

© haidenLaura Stigger.



Cairns — Einen Tag nach dem sensationellen Etappensieg des Stubaiers Stefan Denifl bei der Vuelta, dürfen die Tiroler Radsport-Fans über einen weiteren Triumph jubeln. Die Haimingerin Laura Stigger hat am Donnerstag den vorläufigen Höhepunkt ihrer Mountainbike-Karriere erreicht. Nach vier EM-Titeln in den Nachwuchsklassen, zuletzt Anfang August im ersten Junioren-Jahr in Italien, eroberte die Schülerin aus Haiming bei den Weltmeisterschaften in Cairns den Sieg im olympischen Cross-Country-Bewerb.

Stigger, die in wenigen Wochen 17 Jahre alt wird, setzte sich nach 18,8 Kilometern und 1:02:27 Stunden vor der Französin Loana Lecomte (+15 Sek.) und der Schweizerin Nadia Grod (1:41 Min.) durch. Damit stellt der ÖRV nach Felix Gall, dem Junioren-Weltmeister im Straßenrennen 2015, nun eine Siegerin in einer Nachwuchskategorie. Das große Ziel Stiggers sind die Sommerspiele 2020 in Tokio. (APA/TT.com)

Ergebnisse Mountainbike-WM Cairns - Cross-Country Juniorinnen (18,8 km): 1. Laura Stigger (AUT) 1:03:27 Std. - 2. Loana Lecomte (FRA) +0:15 Min. - 3. Nadia Grod (SUI) 1:41. Weiter: 13. Lisa Pasteiner (AUT) 4:49

Junioren (23,1 km): 1. Cameron Wright (AUS) 1:07:56 Std. Weiter: 35. Julian Pöchhacker (AUT) +6:12 Min.