Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 14.10.2017


Sport in Tirol

Hans Zingerle: Ein großer Sportsmann wird heute 95

Hans Zingerle aus Innsbruck hat den Gehörlosensport in Tirol entscheidend geprägt – als zweifacher Skiweltmeister und als höchst umtriebiger Funktionär.

© ZingerleSkisportler mit Leib und Seele: Hans Zingerle (2. v. l.), hier bei der Österreichischen Gehörlosenmeisterschaft 1951, feiert heute den 95. Geburtstag.



Innsbruck – Als aktiver Sportler und Funktionär hat er im Gehörlosensport Geschichte geschrieben: Am heutigen Samstag feiert Hans Zingerle seinen 95. Geburtstag.

Bis heute gibt Hans Zingerle seine Erfahrungen unermüdlich an jüngere Generationen weiter.
- Zingerle

Am 14. Oktober 1922 als viertes Kind der Johanna und des Paul Zingerle in Innsbruck geboren, ertaubte Zingerle mit fünf Jahren infolge einer Mittelohrentzündung beidseitig. Nach zwei Jahren Volksschule wechselte er in die Taubstummenanstalt nach Mils. Er erlernte das Handwerk des Gold- und Silberschmiedes, übte diesen Beruf über zwanzig Jahre aus und arbeitete bis zur Pensionierung bei einer Beleuchtungskörperfabrik.

Bereits seit seiner frühesten Jugend war Zingerle ein begeisterter Skifahrer. 1946 gründete er mit zwei Freunden den „Gehörlosen-Sportverein von Tirol“. Als erste – bis heute bestehende – Sektion wurde die Sektion Ski gegründet. Sein Amt als Gründungsobmann übte er 37 Jahre lang aus.

Große Erfolge feierte er als aktiver Sportler bei Weltwinterspielen und Europameisterschaften der Gehörlosen. Zweimal wurde er Skiweltmeister: 1953 errang er bei den Weltwinterspielen in Oslo die Goldmedaille im Abfahrtslauf, in Montana (Schweiz) holte er 1959 den Weltmeistertitel im Riesentorlauf. Zudem wurde Zingerle achtmal österreichischer und zehnmal Tiroler Skimeister. Als Sportkegler eroberte er gleich 14-mal den Staatsmeistertitel des Österreichischen Gehörlosen-Sportverbandes (ÖGSV).

Über dreißig Jahre engagierte sich Zingerle als Skifachwart und Funktionär im ÖGSV und begleitete die österreichischen Sportler als Mitorganisator zu den Weltwinterspielen nach Lake Placid und Banff. Eine weitere Lebensaufgabe war die Gründung des Tiroler Landesverbandes der Gehörlosenvereine, dem er 28 Jahre lang vorstand. Bis heute nimmt er an Sitzungen rege teil.

Für seine vielfältigen Verdienste erhielt Hans Zingerle das Tiroler Landes-Sportehrenzeichen, das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich, das Sportehrenzeichen der Stadt Innsbruck und zahlreiche Ehrungen der Sportverbände. (TT)




Kommentieren


Schlagworte