Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 06.02.2018


Bezirk Kitzbühel

Rodler zeigten ihr Können

„Preis von Europa“ im Sportrodeln in Hopfgarten war ein toller Erfolg.

© CDRDer Tagessieger Andreas Ehammer vom CDR Hopfgarten war nicht zu schlagen.Foto: CDR



Hopfgarten i. Br. – Der Club der Rodler (CDR) führte am Wochenende den „Preis von Europa“ im Sportrodeln durch. Christian Bucher als Obmann und seine gesamte Crew haben ganze Arbeit geleistet und die Veranstaltung zu einem sportlichen Highlight gemacht.

Rund 120 Rennrodler aus vier Nationen stellten sich auf der Rennstrecke am Penningberg dem Startrichter, die Bahnverhältnisse hätten nicht besser sein können. Die 780 Meter lange und sehr schnelle Strecke präsentierte sich von oben bis unten in einem Top-Zustand, komplett vereist, perfekt abgesichert und mit eigenem Zugang für die vielen Zuschauer. Der Start befand sich auf 1128 Meter Seehöhe, das Ziel auf 1030 Meter, Gefälle ca.12,5 %.

Der ganze Verein hat bei der Veranstaltung an einem Strang gezogen, um sich perfekt zu präsentieren. Was besonders aufgefallen ist, sind die vielen Jugendlichen, die am Rodelrennsport Freude haben.

Auch sportlich war es für die Hausherren ein großer Erfolg, vier der Einzeltitel gingen an die Tiroler, die Italiener räumten gleich acht Einzelwertungen ab. In der Mannschaftswertung siegten trotz der Dominanz der Südtiroler die Tiroler. Die Gesamtzeit der Österreicher war 6,41,580 Min., Italien kam mit 6,45,800 auf Platz 2 und Deutschland belegte mit 7,16,400 Min. Platz 3. Der Schnellste bei den Herren war Andreas Ehammer vom CDR Hopfgarten mit einer Gesamtzeit von 2,11,990 Min., gefolgt von Manfred Trieb vom SV Tyrnau-Nechitz und Helmut Gamber vom ASV Latzfons (IT).

Und auch der Obmann des CDR Hopfgarten Christian Bucher zeigte eine Woche vor der Weltmeisterschaft in Latsch (IT) groß auf, er kam auf eine Gesamtzeit von 2,13,760 Min.

Schnellste der Damen war die Südtirolerin Martina Kaser vom ASV Lüsen vor den beiden Schwestern Melanie und Verena Frischmann aus Volders. Grand-Prix-Sieger im Herren Doppel wurde ebenfalls Christian Bucher mit seinem Partner Hans-Peter Bucher. (ts)