Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 28.04.2018


Kufstein

Sportler vor den Vorhang geholt

© ÖGB Fotoclub Kufstein/FrankeBM Martin Krumschnabel mit den geehrten Sportfunktionären Walter und Freia Gasteiger, Hubert Widschwentner sowie Sportreferent Peter Marcher (v. l.) bei der Sportlerehrung in Kufstein.Foto: ÖGB Fotoclub Kufstein/Franke



Kufstein – Alljährlich sind Athleten aller Altersklassen, die für einen Kufsteiner Verein starten oder ihren Wohnsitz in Kufstein haben, mit ihren außergewöhnlichen Leistungen in den verschiedensten Disziplinen im nationalen und internationalen Spitzenfeld vertreten. Für die Leistungen während des Jahres 2017 wurden die Sportler und Vereine vor Kurzem in der Kufstein Arena ausgezeichnet. 212 Sportlerinnen und Sportler aus 27 Sportvereinen konnten für ihre herausragenden Leistungen in 32 verschiedenen Sportarten bei dieser Sportlerehrung auf die Bühne geholt werden. Erfreulich sind auch die herausragenden Leistungen der 87 Nachwuchssportler. Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel und Sportreferent Peter Marcher überreichten die Pokale und zeigten sich beeindruckt von den Erfolgen der Geehrten.

Ein Höhepunkt des Abends waren zwei Sonderehrungen: Hubert Widschwenter wurde für seine sportlichen Verdienste, u. a. als legendä­rer Kufsteiner Fußballspieler, Nachwuchstrainer und langjähriger ASVÖ-Bezirksobmann von Sportreferent Peter Marcher ausgezeichnet, der auch die große Hilfsbereitschaft des Geehrten hervorstrich. Widschwenter betonte, dass ihn diese Auszeichnung ganz besonders freue. Freia und Walter Gasteiger, die den Kufsteiner Judoclub seit 50 Jahren leiten, erhielten ebenfalls eine Sonderehrung. Bürgermeister Krumschnabel betonte die vielen sportlichen, aber auch kulturellen Errungenschaften des Ehepaars: „Ihr seid beide Kufsteiner mit Leib und Seele. Ich möchte mich herzlich für dieses Engagement bedanken. Macht weiter so!“ Walter und Freia Gasteiger zeigten sich bewegt und dankbar. (TT)




Kommentieren


Schlagworte