Letztes Update am Sa, 05.05.2018 20:23

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Football

Raiders gewannen 70:40-Spektakel in Traun



In einem richtigen Highscore-Game gewannen die Swarco Raiders Tirol am Samstag bei den Steelsharks Traun am Ende deutlich mit 70:40. Es dauerte eine Weile, bis das Punktespektakel seinen Lauf nahm, dann ging es allerdings richtig los: Allein im ersten Viertel erliefen die Tiroler drei Touchdowns, während die Hausherren in der eigenen Haka-Arena nur einmal zum zwischenzeitlichen 7:7-Ausgleich in die Endzone der Gäste kamen.

Dann kam die Raiders-Offensive aber so richtig ins Rollen: 49:20 stand es zur Halbzeit. Nach der Pause schalteten die Tiroler dann einen Gang zurück und ließen auch die Gastgeber wieder zu Punkten kommen, der klare 70:40-Auswärtssieg stand aber zu keinem Zeitpunkt zur Debatte.

Trainer Shuan Fatah sah manches Defizit sowohl in der eigenen als auch der gegnerischen Defensive („Ich denke, die waren beide abwesend.“), lobte aber seine Angriffsreihen: „Unsere Offense war genial, im Angriff haben wir super gespielt.“

Nach dem Finaleinzug in der Central European Football League in der vergangenen Woche und dem Pflichtsieg gegen die Steelsharks steht am nächsten Wochenende der nächste Härtetest auf dem Programm: Gegen die Vienna Vikings (So, 13.5., 14.30 Uhr) haben die Tiroler nach der Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen. (a.m.)