Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 13.05.2018


UPC TIrol LIga

Ein Derby ohne Derbyfeuer

Der SVI und die Union trennten sich in einem Spiel mit zwei unterschiedlichen Gesichtern 2:2.

© TT/Julia HammerleIm Derbyduell zwischen Howik Karapetjan (Union, l.) und Marian Mair (SVI) gab es gestern keinen Sieger.



Von Alois Moser

Innsbruck — „Das war ein Derby ohne Derbyfeuer", kommentierte Union-Trainer nach dem 2:2-Unentschieden gegen den SVI schmunzelnd: „Von einem Fieber war das heute ganz weit weg."

Dabei zeigte Leners Union wie schon gewohnt zwei völlig unterschiedliche Gesichter: „Die erste Halbzeit haben wir komplett verschlafen." Wie verwandelt sei seine Truppe dann aus der Kabine gekommen: „Auf einmal haben wir Aggressivität gezeigt." Eine 2:1-Führung bis knapp vor Schluss war die Folge. Und dann brachte man sich wieder einmal um einen vollen Erfolg: „Der Ausgleich war leider vollkommen unnötig." Auch wenn es angesichts der zwei unterschiedlichen Hälften ein gerechtes Remis sei, seufzte Lener: „Bei uns ist es immer dasselbe. Entweder ist die erste oder zweite Halbzeit schlecht." Nachsatz mit einem Schmunzeln: „Ich bin Zwilling, vielleicht liegt es daran. Die sollen ja auch zwei verschiedene Gesichter haben." Resultat der Union'schen Unkonstanz: Die Innsbrucker sind mit zehn Unentschieden die Remis-Könige der Liga. „Das ist scheinbar unser Lieblingsergebnis", nahm es Lener locker. Und auch wenn sich das Innsbrucker-Union-Eichhörnchen mühsam nährt: Abstiegssorgen sollte die Union heuer auf keinen Fall mehr haben. Die Zukunft sieht Lener positiv: „Wir haben einen großen Kader, und bei unseren Jungen kommt schon einiges nach."

?24. Runde

Kundl — Völs0:2 (0:1)

Tore: Lanziner (16.), Gruber (90., Elfmeter).

Silz/ Mötz — Wattens A.2:3 (2:0)

Tore: Rikanovic (15., 42.) bzw. Strickner (47.), Kuen (77., Elfmeter), Schmadl (88.).

Kematen — Imst4:0 (1:0)

Tore: Markus Plunser (28.), Martin Plunser (66.), Zangerl (78.), Mittermair (79.).

Zams — St. Johann2:0 (0:0)

Tore: Santeler (46.), Schweisgut (52.).

SVI — Union2:2 (1:0)

Tore: Gatterer (16.), Bär (86.) bzw. Durmus (61.), Hofmann (64., Elfmeter).

Zirl — Kirchbichl3:0 (3:0)

Tore: Radi (9., Elfmeter, 34.), Rauth (37.). „In der ersten Halbzeit waren wir klar besser", zog Zirl-Trainer Armin Hobel ein klares Fazit: „Im Gegensatz zum Gegner haben wir unsere Chancen genützt." Nach der Pause sei das Spiel dann abgeflaut: „Man hat gemerkt, dass es eine englische Runde ist. Ein typisches Sommergekicke."

Telfs — MayrhofenSo, 17 Uhr

Hall — ReichenauSo, 17.30 Uhr




Kommentieren


Schlagworte