Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 28.05.2018


Football

Zwei Siege in drei Tagen: Raiders jubeln über perfektes Wochenende

Am Freitag triumphierten die Swarco Raiders in der Battle4Tirol, am Sonntag siegten sich die Tiroler Footballer an die Tabellenspitze der AFL.

© Markus StiegSandro Platzgummer (M.) lief der Defensive der Mödling Rangers vor der tollen Kulisse in Wattens gestern mehrere Male auf und davon.



Wattens – So hatte man sich das bei den Swarco Raiders wohl vorgestellt: Doppel-Vorstellung in Wattens, zweimal eine tolle Kulisse, zweimal am Ende als Sieger vom Platz gegangen. Nach dem 31:26-Sieg in der Battle4Tirol gegen das Central College aus Iowa (USA) am Freitag fertigten die Tiroler gestern am gleichen Ort den AFL-Gegner Mödling Rangers mit 49:28 ab. Die Kirsche auf der Torte: die überraschende Heimpleite der Vienna Vikings gegen Laibach.

Am Freitag 2000, gestern über 1000 Fans: Die Raiders haben sich auch in Wattens als Zuschauermagnet erwiesen. Und die Football-Interessierten kamen gestern ebenfalls auf ihre Kosten: Schon im ersten Viertel lief Sandro Platzgummer zweimal in die Endzone, bis zur Halbzeit legten Sandro, Bruder Adrian und Tobias Bonatti zur klaren 35:7-Pausenführung nach.

Zwei Touchdowns der Gegner brachten die Rangers auf 21:35 heran, Läufe von Sean Shelton und wiederum Tobias Bonatti stellten den klaren 49:28-Sieg der Raiders aber sicher. „Ich bin sehr stolz, dass wir uns dieser Aufgaben so entledigt haben, das war ein Kraftakt“, hörte man Raiders-Coach Shuan Fatah den Stolz auf seine Jungs an.

Der Berliner und seine Jungs lachen nun zudem von der AFL-Tabellenspitze, da sich der bisher führende Erzrivale Vienna Vikings auf der hohen Warte mit einem 21:24 gegen Laibach blamierte. (a.m.)




Kommentieren


Schlagworte