Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 29.05.2018


Leichtathletik

Die Golden Roof Challenge besticht mit Rekorden

Hochkarätiges Starterfeld, besondere Wettkampfstätte: Das internationale Springermeeting in Innsbruck kann sich mittlerweile weltweit sehen lassen.

© gepaVor dem Goldenen Dachl sollen am Samstag die Rekorde purzeln. Parasportler Markus Rehm fordert Meeting-Rekordhalter Ignisious Gaisah heraus.



Von Susann Frank

Innsbruck – „Eigentlich hatte Armin gesagt: Nach zehn Jahren ist Schluss“, scherzt Birgit Margreiter, die Frau und rechte Hand des Golden-Roof-Meetingdirektors. Am Samstag geht die Veranstaltung nun zum 14. Mal vor dem Goldenen Dachl über die dort aufgebaute Anlage. Und es ist kein Ende in Sicht. Verantwortlich sind dafür das hochkarätige Starterfeld und auch die Rekorde, die bei der Hochsprung- und Weitsprung-Challenge in Innsbruck immer wieder aufgestellt werden.

Zum einen die sportlichen Bestmarken. Da hofft Marg­reiter am Samstag ab 18.45 Uhr auf eine neue im Weitsprung. Denn es kommt zum Duell der beiden Meeting-Rekordhalter Ignisious Gaisah (NED) und Parasportler Markus Rehm (GER/je 8,18 Meter). „Das kann ein heißer Kampf werden“, freut sich Margreiter.

Aber auch außerhalb von Weiten- und Höhenmessungen schreibt die Veranstaltung Rekorde. „85 Fernsehsender berichteten 2017 in 500 TV-Stunden und 2351 Sendungen in 147 Ländern über das Event“, erklärt Karin Seiler-Lall, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus.

Damit sei die Golden Roof Challenge, was eine Sommer-Einzelsport-Veranstaltung angeht, laut Margreiter, Spitzenreiter in Tirol. Und seine Frau Brigitte zur Mithilfe für die kommenden Veranstaltungen verpflichtet. Sie hatte bei der Premiere versprochen, weiterzumachen, falls jemals ein TV-Sender live berichten sollte.

In den Fokus der Kameras rückt dieses Mal auch ein junger Tiroler: Riccardo Klotz. Der Nachwuchs-Stabhochspringer aus Scharnitz hat vergangenes Wochenende in Linz 5,21 Meter überquert und somit auch einen Rekord aufgestellt: die österreichische Junioren-Bestmarke und sein Ticket zur U20-WM in Tampere (FIN).

Was er sich vom Golden-Roof-Meeting erwartet? Sich von den Assen wie Konstantinos Filippidis (GRE) etwas abzuschauen – live und nicht im Rahmen einer TV-Sendung.