Letztes Update am Mi, 05.09.2018 18:46

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kletter-WM in Innsbruck

Fritz Kalkbrenner, Filme, Partys: Das hat die Kletter-WM auch zu bieten

Von 6. bis 16. September findet die Kletter-WM in Innsbruck statt. Neben den WM-Wettkämpfen wird es eine bunte an Mischung an Hobby-Bewerben, Workshops, Filmvorführungen, Live-Acts und Partys geben.

© KletterWMDieses Wochenende geht die Kletter-WM ins große Finale.



Innsbruck - Ab Donnerstag steht Innsbruck ganz im Zeichen des Klettersports. Dabei warten auch abseits der WM-Wettkämpfe einige Highlights auf die Besucher. Wir geben einen Überblick über das Rahmenprogramm:

Kalkbrenner eröffnet die Kletter-WM

Gleich zu Beginn sorgen die Veranstalter für ein Highlight: Der deutsche Sänger und Produzent Fritz Kalkbrenner wird bei der Eröffnungsfeier am 6. September ein Gratis-Konzert am Marktplatz geben.

WM-Passbesitzer können sich dafür ihren Platz schon zwischen 17.30 und 18 Uhr sichern. Ab 18 Uhr heißt es dann „Open Doors" für alle, bis der Marktplatz voll ist.

Marktplatz als „Climbers Paradise Village"

Der Innsbrucker Marktplatz bleibt danach als „Climbers Paradise Village" fester Bestandteil der WM. „Der Marktplatz soll als Treffpunkt von Besuchern, Fans und Athleten fungieren. Ein Gratis-Shuttle bringt die Leute vom Marktplatz zu den Venues, wo die Wettkämpfe stattfinden", so Markus Schwaiger vom Österreichischen Alpenverein.

Die Kletter-WM auf einen Blick

Heimkehr: Schon 1993 war die Olympiahalle in Innsbruck Schauplatz der - damals erst zweiten-Kletterweltmeisterschaft. Vom 6. bis 16. September finden die Titelkämpfe des Weltverbandes IFSC im neuen Kletterzentrum (Qualifikation) und in der nunmehrigen Olympiaworld (Halbfinale, Finale) statt. Dazu verwandelt sich der Innsbrucker Marktplatz in das Climbers Paradise Village.

Tickets: Wer sich Tickets für einen der sechs Finalabende sichern will, der sollte rasch zugreifen. Das Fassungsvermögen ist mit 5000 Leuten begrenzt.
>> Alle Informationen: innsbruck2018.com/tickets

Die Entscheidungen:
8. September: Damen Vorstieg
9. September: Herren Vorstieg
13. September: Speed &Para
14. September: Bouldern Damen& Paraclimbing
15. September: Bouldern Herren
16. September: Kombination Damen, Herren

Eröffnungsfeier: Die WM wird am Donnerstag ab 20 Uhr am Innsbrucker Marktplatz eröffnet - bei freiem Eintritt und unter den Klängen des Berliner Musikproduzenten Fritz Kalkbrenner.

Familien-Klettertag: Die Tiroler Tageszeitung lädt am Sonntag, 9. September, zum Familientag auf den Marktplatz.

„Climb. Come together. Celebrate"

Das Motto der Kletter-WM lautet „Climb. Come together. Celebrate." Unter „Climb" verstehen die Organisatoren neben den WM-Wettkämpfen auch Veranstaltungen für Besucher und Hobby-Kletterer. So finden drei Boulder-Jams für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt, zahlreiche Kletter-Workshops, und Schnupperkurse.

Familientag der Tiroler Tageszeitung

Beim Familientag der Tiroler Tageszeitung am Sonntag (9. September) können Kids und/oder Eltern den Klettersport stressfrei und unter fachkundiger Anleitung von professionellen Instruktoren entdecken.

Tom Öhler wird mit seiner Bike-Show für Unterhaltung sorgen. Es besteht außerdem wie an allen anderen WM-Tagen die Möglichkeit, im Climbers Paradise Village zu bouldern oder am Alpenvereinsturm zu klettern.

Filme, Bands und DJs

Ein „Come Together" gibt es bei den Filmaufführungen von AlpCon (12. September), das Filmfest St. Anton (7. September), der großen Kletter-Show, dem Vortrag der Bigwall-Kletterer Babsi Zangerl und Jacopo Larcher und der Bikeshow von Tom Öhler (11. September).

Bei zahlreichen Bands und DJs während der WM heißt es dann: „Celebrate"! Unter anderen spielen Restless Leg Syndrome, Heischneida und die Wax Wreckaz. Zusätzlich finden mit dem Climbers Clubbing und der Red Bull Championsparty finden zwei große Partys in der Orangerie statt.

Rahmenprogramm für Kletterer und Nichtkletterer

Abseits vom WM-Trubel bietet der Verein Climbers Paradise Tirol kostenlose Exkursionen, darunter Klettergärten, Klettersteige und Bouldergebiete, Zirben-Cart-Downhill und Canyoning.

„Unser Ziel war es, das bestmögliche Rahmenprogramm für Kletterer und Nichtkletterer anzubieten", erklärte WM-Geschäftsführer Michael Schöpf die bunte Mischung. (TT.com)