Letztes Update am Fr, 01.06.2018 15:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

221 Kids aus 18 Ländern beim Youth Color Climbing Festival

Zum 16. Mal findet am 2. und 3. Juni in Imst der europaweit größte Bewerb im Seilklettern für unter 14-Jährige statt.

© Kletterzentrum ImstDie aktuelle Tiroler Meisterin U12 Sina Willy aus Imst belegte letztes Jahr den sechsten Platz.



Imst – Mit 221 Startern ist das Youth Color Climbing Festival in Imst wieder der europaweit größte „Unter 14“-Bewerb im Seilklettern. Die jungen Athleten zwischen zehn und 13 Jahren kommen aus 18 verschiedenen Ländern angereist, um möglichst viele Routen und Griffe auf der Freiluftanlage „Sonnendeck“ zu erklettern.

Das Programm

Samstag, 2. Juni:

9 bis 19 Uhr: Qualifikation

Sonntag, 3. Juni:

9 Uhr: Finale der 20

13.30 Uhr: Siegerehrung Kinder (U12)

14 Uhr: Siegerehrung Schüler (U14)

Dabei klettern die Athleten der Altersgruppe zehn und elf Top Rope, die 12- und 13-Jährigen im Vorstieg. Am ersten Tag, am Samstag, müssen alle Teilnehmer sechs Routen bewältigen. Die besten 20 tragen dann am Sonntag jeweils auf zwei Routen das Finale aus.

Wie bei der Jugend-EM werden die Routen vom tschechischen Sportkletterer und Boulder-Meister Jan Zbranek und seinem Assistenten Jan Scholz geschraubt. Andy Knabl, Leiter des Kletterzentrums Imst, hat sich ebenfalls als Routensetzer eingebracht.

Angesichts der großen Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren ist das Festival fast an seine Grenzen gestoßen. Dieses Jahr können keine Athleten aus Italien dabei sein – zur gleichen Zeit findet nämlich die Italienmeisterschaft in dieser Altersgruppe statt – weniger junge Kletterer als sonst sind deshalb beim YCCF in Imst aber nicht am Start. (TT.com)