Letztes Update am Di, 17.07.2018 12:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Football

Alles gleich und doch ganz anders bei den Raiders

Die Swarco Raiders wollen beim Austrian Bowl am Samstag (19.00 Uhr/live ORF Sport +) Geschichte schreiben. Quarterback Sean Shelton hatte bereits am Dienstag Grund zum Jubeln, wurde als „League MVP“ ausgezeichnet.

© gepaSean Shelton war auf dem Weg zum MVP nicht zu stoppen.



Von Daniel Suckert

Innsbruck – Ja, es sind wieder die Vienna Vikings, die auf die Swarco Raiders beim rotweißroten Football-Finale am kommenden Samstag warten. Und trotzdem wird es kein Endspiel wie jedes andere sein. „Wir können Geschichte schreiben“, holt Headcoach Shuan Fatah aus, um wenige Augenblicke später ins Detail zu gehen. „Erstmals können wir drei Titel holen.“

Zwei Trophäen konnten die Tiroler heuer schon in die Glasvitrine stellen. Den der CEFL (Central European Football League) und den der League of Champions, bei dem man den Meister der NEF­L (Northern European Football League) in Kopenhagen besiegen konnte.

Dass mit den Wikingern aus Wien der ewige Erzrivale wartet, stellt trotz aller Vertrautheit etwas Besonderes dar. Schließlich bekam man von den Wienern im Vorjahr eine Niederlage mit Beigeschmack serviert: Die Vikings, mit Coach Chris Calaycay, hatten die Innsbrucker mit Trickspielzügen (45:26) besiegt. Fatah: „Ich habe damals schon gesagt, als diese Dinger bei uns eingeschlagen sind, dass man davor nur den Hut ziehen kann.“

Eine ähnliche Überraschung soll seinem Team jedoch bei der 34. Austrian Bowl erspart bleiben. Deshalb wird der gebürtige Berliner seine Jungs zwar wie immer, aber doch ein wenig anders einstellen: „Einerseits musst du alles wie immer machen, damit keine unnötige Hysterie in die Sache reinkommt. Auf der anderen Seite wollen wir nicht, dass sich eine Routine einschleichen könnte. Das ist unser Antrieb, unser Motor, und das pusht uns alle.“

Auch für den Defensiv-Routinier Patrick Pilger wird es kein Finale wie jedes andere. „Nie und nimmer. Das ist unser Sport, den wir in unserer Freizeit ausüben und für den wir den ganzen Aufwand betreiben.“ Denn eines ist auch klar: Egal wie der Samstag auch enden mag, im September geht es schon wieder mit der Vorbereitung für die kommende Saison los.

Raiders-Quarterback Shelton als „League MVP“ ausgezeichnet

Vier Tage vor der Austrian Bowl XXXIV hat die heimische Football-League am Dienstag die Most Valuable Players (MVP) der Saison bekanntgegeben. Der Titel des „League MVP“ geht nach 2016 zum zweiten Mal an Raiders-Quarterback Sean Shelton (USA). „Offense MVP“ wurde Zachary Cavanaugh, Quarterback der Ljubljana Silverhawks.

Linebacker Thomas Schnurrer (Projekt Spielberg Graz Giants) erhält die Auszeichnung für den „Defense MVP“. Trainer des Jahres wurde Stefan Pokorny von den Danube Dragons, die mit Linebacker Junjie Gao auch den „Young Star 2018“ stellen. Die offizielle Verleihung der Trophäen wird am Samstag in der NV Arena in St. Pölten vor dem großen Finale (19.00 Uhr/live ORF Sport +) stattfinden.