Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 29.07.2018


Sport in Tirol

Neue Sieger in St. Anton

Tour-de-France-Starter Emanuel Buchmann und Kathrin Schweinberger voran – Michael Spögler und Angela Adelsberger siegten am Kitzbüheler Horn.

© ZangerlKathrin Schweinberger jubelte über den Sieg.



Von Toni Zangerl

Emanuel Buchmann gewann bei den Herren vor Patrick Schelling.
- Zangerl

St. Anton a. A. — „St. Anton ist von der Stimmung fast so wie Alp d'Huez", diktierte gestern Rad-Profi Emanuel Buchmann (GER) als neuer Sieger des 8. Rad-Kriteriums im Rahmen des 8. Arlberg-Giro in das Mikrofon von Moderator und TVB-Direktor Martin Ebster. Und Buchmann vom Team BORA hansgrohe muss es schließlich wissen. Er war im vergangenen Jahr immerhin Gesamt-19. der Tour de France.

Sein Sieg vor der beeindruckenden Kulisse mit rund 2500 Zusehern fiel im Sprint nach 25 Runden mit gut einer Radlänge vor Patrick Schelling (SUI/Team Vorarlberg Santic) und Sven Burger (NL/Tirol Cycling Team) klar aus.

25 Akteure waren bei den Herren am Start. Und bereits im Vorfeld zeigten die 14 Damen ebenfalls packenden Radsport. Den Sieg sicherte sich dabei Kathrin Schweinberger (AUT/Team Health Mate) vor Annina Jenal (AUT/Maxx Solar) und Christina Schweinberger (AUT/Team Health Mate).

Heute mit Start um 7 Uhr ruft der mit 1500 Teilnehmern ausgebuchte 8. Arlberg-Giro zum ultimativen Frühsport nach St. Anton.

Kitzbühel: Brütende Hitze erwartete die Radsportler gestern bei der 38. Auflage des Kitzbüheler-Horn-Rennens. Schnellster Mann auf der 7,2 Kilometer langen Strecke mit 865 Höhenmetern war der Sarntaler Michael Spögler, der in 30:53,14 Minuten die Halbe-Stunde-Marke doch um einiges verpasste. Bei den Damen gewann Angela Adelsberger (Rad Union Pielachtal) in 42:23,06 Minuten. (rost)