Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 11.08.2018


Fussball

Kleiner Schmerz, große Aufgabe

Die Wacker-Damen mit großteils Tiroler Talenten stehen vor spannendem Auftakt.

© gepaWie stark die Abwehr der Wacker-Damen ist, wird der Cup-Auftakt zeigen. Die Stabilisatorin Lisa Appel (r.) verließ den Verein.



Von Susann Frank

Innsbruck – Bei den Damen des FC Wacker Innsbruck ging es rund in der Sommerpause. Neun Abgänge und acht Zugänge verzeichnete Trainer Masaki Morass, bevor die Bundesliga-Rückkehrerinnen am Sonntag erstmals wieder in einem Bewerb starten.

Bei der ÖFB-Cup-Auswärtspartie gegen Angerberg muss der 39-jährige Japaner jedoch verletzungs- und urlaubsbedingt auf 17 Spielerinnen seines 38 Frauen zählenden Kaders (für erste und zweite Mannschaft) verzichten. Am meisten schmerzt ihn aber der Weggang von Lisa Appel. Die Deutsche kehrte aufgrund ihres Studiums zurück in die Heimat. „Sie war der Stabilisator in der Abwehr“, erklärte Morass.

Mit dem Wechsel von Valentina Schwarzlmüller zu St. Pölten musste er eine weitere erfahrene Spielerin ziehen lassen. Adäquaten Ersatz gibt es dafür keinen. Auch nach dem Aufstieg in die höchste Liga (und Wacker II eine tiefer) gilt der Leitsatz: Tiroler Talente an den Spitzenfußball heranführen. Deswegen stehen bei den Wacker-Damen 31 aus dem heimischen Bundesland unter Vertrag. Von den Neuzugängen sind zudem alle jünger als 18 Jahre und nur drei haben Bundesliga-Erfahrung.

Die anstehende Saison in der ÖFB-Bundesliga nennt Morass eine „große Challenge“, vor allem mit dem Auftakt-Knaller in eineinhalb Wochen auswärts gegen Neulengbach. Vor der Cup-Partie (morgen) sei man gegen Angerberg (Tiroler Liga) jedenfalls Favorit.

Doch Morass warnt vor der Partie im Unterland, dass einen Tag nach dem Tiroler Cup-Derby zwischen der SPG Matrei/Neustift und der SPG Rinn/Tulfes/Wattens angepfiffen wird: „Angerberg hat eine tolle Mannschaft. Wir müssen auf jeden Fall mit Respekt und konzentriert in das Spiel gehen.“ Schließlich würde es mit einer Niederlage gleich zu Beginn gar nicht mehr so rund laufen.

ÖFB-Ladies-Cup

Spieltermine der Tiroler Teams, 1. Runde: heute: 18.30 Uhr am Sportplatz Matrei/Brenner: SPG Matrei/Neustift — SPG Rinn/Tulfes/Wattens.

Sonntag, 17 Uhr am Sportplatz Angerberg: Angerberg — FC Wacker Innsbruck.