Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 24.08.2018


Ringen

Auch ohne Gastl wollen die Ringer aufzeigen

Wenn am 8. September der RSC Inzing, AC Vollkraft und AC Hötting in die Ringer-Bundesliga starten, fehlt ein prominenter Name.

Kämpfen wie Löwen für Tiroler Ringer-Erfolge (v. l.): die Obmänner Klaus Draxl (Inzing), Klaus Riederer (Arzl) und Franz Pitschmann (Hötting).

© KiechlKämpfen wie Löwen für Tiroler Ringer-Erfolge (v. l.): die Obmänner Klaus Draxl (Inzing), Klaus Riederer (Arzl) und Franz Pitschmann (Hötting).



Von Benjamin Kiechl

Inzing – „Der Verband hat uns einen Riegel vorgeschoben“, sagt Klaus Draxl und der Obmann des RSC Inzing kann seine Enttäuschung nicht verbergen. Die Doppelstartberechtigung von Top-Ringer Daniel Gastl, der im Vorjahr für den RSC Inzing und als Deutschland-Legionär (Westendorf) aufzeigte, wurde nicht verlängert. „Damit war für uns klar, dass er in dieser Saison nicht für Inzing kämpfen wird“, erklärt Draxl und muss damit sein Vorhaben zumindest um ein Jahr verschieben: Denn Inzing will den Vereinen AC Wals und KSK Klaus den Bundesliga-Thron abspenstig machen. „Unsere jungen Athleten haben sich stark entwickelt, gemeinsam mit Daniel Gastl wollen wir in ein, zwei Jahren um den Meistertitel kämpfen!“

Zukunftsmusik. In der aktuellen Bundesliga-Saison wollen die Oberländer vor allem zeigen, dass sie die Nummer eins in Tirol sind. Während die oberste Gewichtsklasse ohne Gastl wohl verwaist bleibt („Ein Junger wäre nur Kanonenfutter“), soll das Quartett Lukas Gastl, Benjamin Greil, Michael Wagner und Max Wegscheider Inzing auf die Siegerstraße bringen.

Auch der AC Vollkraft muss umstellen. „Unser Aushängeschild Daniel Anzengruber fällt nach einer Schulter-OP für die komplette Saison aus“, verkündete der neue Arzl-Obmann Klaus Riederer gestern die Hiobsbotschaft. Zudem wackelt der erste Heimkampf am 15. September: Sollte das neue Vereinsheim nicht zeitgerecht fertig werden, müsse man improvisieren und in die Volksschule ausweichen.

Neue Reize will auch der AC Hötting setzen, so Obmann Franz Pitschmann: „Erstmals wird der Bundesliga-Auftaktkampf am 8. September gegen die Wals Juniors nicht in Hötting, sondern bei unseren Freunden in Hatting ausgetragen.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Tiroler Meisterschaften: Vor dem Bundesliga-Start gehen morgen (16 Uhr/Mehrzweckhalle Inzing) die Tiroler Meisterschaften in der allgemeinen Klasse Freistil über die Bühne.