Letztes Update am Mo, 15.10.2018 08:28

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ringen

Inzing machte im Derby kurzen Prozess mit Hötting-Hatting

Aker al Obaidi (Inzing/unten) legte sich mächtig ins Zeug.

© DraxlAker al Obaidi (Inzing/unten) legte sich mächtig ins Zeug.



Das Tiroler Derby im unteren Play-off der Ringer-Bundesliga zwischen dem RSC Inzing und der KG Hötting-Hatting wurde zur einseitigen Angelegenheit. Die Gastgeber stellten im gut gefüllten Mehrzwecksaal der Volksschule Inzing die Weichen frühzeitig auf Heimsieg – schon zur Pause hieß es 23:4 für die Truppe von Trainer Thomas Krug. Mann des Abends war der 19-jährige Inzinger Aker al Obaidi, der im Freistil wie im griechisch-römischen Stil nicht zu schlagen war – am Ende hieß es 39:15. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.