Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 11.11.2018


Ringen

Ringer-Familie feierte WM-Heldin Kuenz

null

©



Inzing – Medaillenfeiern haben bei Martina Kuenz schon Tradition. Marschierte die Ringerin des RSC Inzing im Mai nach EM-Bronze noch im Schwimmbad durchs Spalier von Athleten, so durfte Österreichs stärkste Ringerin gestern in der Volksschule ihren Auftritt genießen. Hunderte waren gekommen, um der WM-Bronzemedaillengewinnerin zu gratulieren. „Wir Ringer sind eine große Familie“, freute sich die Zirlerin.

Inzing-Obmann Klaus Draxl („Du machst uns sehr stolz!“) hielt fest, dass Kuenz die erfolgreichste Athletin des Vereins sei, und ließ mit einem Video die Highlights der WM in Budapest Revue passieren. Für die WM-Heldin gab es auch ein Geschenk „auf Raten“. Auf dem Weg Richtung Olympia 2020 in Tokio bekommt sie monatlich eine finanzielle Unterstützung von Zirl, Inzing und dem RSCI. Vor wenigen Tagen hat Kuenz übrigens in Salzburg ihre Polizei-Ausbildung begonnen. (ben)

Martina Kuenz mit ihren Polizei-Ausbildnern.
Martina Kuenz mit ihren Polizei-Ausbildnern.
- Polizei