Letztes Update am Sa, 10.11.2018 18:23

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sport in Tirol

Die U15 der Akademie Tirol punktet munter weiter

Die Jüngsten der Akademie Tirol jubelten über einen 1:0-Sieg gegen Sturm Graz und fuhren damit den dritten Sieg aus den letzten vier Spielen ein. Die U16 und U18 verloren.

© Amir BeganovicTizian-Valentino Scharmer (Nummer 7) war der umjubelte Held der U15.



Von Manuel Lutz

Schwaz – Zum Abschluss der Hinrunde der ÖFB-Jugendliga konnte am Samstag lediglich die U15 der Akademie Tirol das Punktekonto aufbessern. Das Team von Michael Schober fuhr gegen Sturm Graz einen knappen 1:0-Sieg ein, die U16 musste sich mit 1:4 geschlagen geben, die U18 1:3. Dabei wäre in der Silberstadt Arena Schwaz mehr drin gewesen.

Die Jüngsten der Talenteschiene zeigten einmal mehr die tolle Form der letzten Wochen und feierten den dritten Sieg aus den letzten vier Spielen. „Die erste halbe Stunde waren wir spielbestimmend, dann hat Sturm aufgedreht. Wir haben unglaubliche Moral bewiesen und gut verteidigt“, war Schober zufrieden. Gegen die Steirer stellte der Übungsleiter sein System etwas um, dies soll aber eine Ausnahme bleiben: „Grundsätzlich werden wir weiter aggressiv nach vorne verteidigen, gegen Sturm haben wir es jedoch etwas ruhiger angelegt, das Team hat das super umgesetzt.“

Die U16 hatte durch einen Elfer die Chance auf das 2:2 gegen die ungeschlagene Sturm-Elf – am Ende erzielten die Gäste noch zwei Treffer, Trainer Samuel Glatz meinte enttäuscht: „Wir konnten trotz vieler Ausfälle Paroli bieten. So zu verlieren war fürchterlich.“

Die U18 lief gegen die starken Grazer einem Rückstand hinterher, der Anschlusstreffer durch Martic (88.) kam zu spät.