Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 09.01.2019


Bezirk Schwaz

Orientierungslauf: Wenn der Klügere den Schnelleren überholt

Rund 400 Sportler trotzen der Kälte und dem Schneefall – alle wollen beim Ski-Orientierungslauf in Pertisau zum Meister gekürt werden.

Mit einer speziell angefertigten Karte stürmen die Sportler mit den Langlaufski los und suchen die versteckten Bojen.

© Heeressportverein AbsamMit einer speziell angefertigten Karte stürmen die Sportler mit den Langlaufski los und suchen die versteckten Bojen.



Von Eva-Maria Fankhauser

Pertisau – Einen ausgeprägten Orientierungssinn können die rund 400 Sportler am Wochenende in Pertisau am Achensee gut gebrauchen. Denn neben viel Ausdauer, kräftigen Beinen und Geschick braucht es für die Bewerbe beim Ski-Orientierungslauf (Ski-OL) auch ein gutes Auge beim Kartenlesen. Bei dieser Sportart müssen die Teilnehmer in kürzester Zeit verschiedene Posten, die auf einer Karte verzeichnet sind, mit den Ski erreichen.

Sobald der Startschuss fällt, haben die Athleten nur eine Minute Zeit, um die Karte zu studieren. Danach geht’s mit den Langlaufski los ins Gelände quer über die 3-Täler-Loipen des Karwendels.

Das Gebiet am Achensee eignet sich laut Fritz Scheib­ler vom Heeressportverein Absam sehr gut. „Für uns ist die Organisation der Meisterschaften schon eine große Herausforderung. Aber wir freuen uns auf die Veranstaltungstage“, sagt er. Von Samstag bis Dienstag finden beim Langlaufzentrum Pertisau Bewerbe statt. Besonders spannend werden wohl der 2. Austria-Cup-Lauf in der Kategorie Sprint am Samstag ab 14 Uhr sowie die Österreichische, Deutsche und Tiroler Meisterschaft 2019 in der Langdistanz am Sonntag ab 10 Uhr. Am Sonntag steht zudem ein spektakulärer Massenstart für die Ski-O-Tour um 11 Uhr auf dem Programm.

null
- Heeressportverein Absam

Auf rund 300 Kilometern Loipe werden die Bojen ausgelegt, die die Athleten per spezieller Karte finden müssen. Von Italien über die Schweiz bis hin nach Schweden sind bereits Teilnehmer gemeldet. „Kurzentschlossene aus Japan oder Amerika sind auch nicht auszuschließen. Es können international Punkte gesammelt werden“, sagt Scheibler. Etwa 50 bis 60 Tiroler gehen ebenso an den Start.

Ablauf

Samstag, 12.1.: 2. Austria-Cup-Lauf Sprint ab 14 Uhr.

Sonntag, 13.1.: Österreichische, Deutsche und Tiroler Meisterschaft im Ski-OL Langdistanz ab 10 Uhr und Ski-O-Tour (World Ranking Event) Langdistanz ab 11 Uhr.

Montag, 14.1.: Ski-O-Tour Mitteldistanz ab 10 Uhr.

Dienstag, 15.1.: Ski-O-Tour Sprint ab 10 Uhr.