Letztes Update am Mi, 23.01.2019 12:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rodeln

Im Putzenwald räumte der Tiroler Rodel-Nachwuchs ab

Die Rodelbahn im Imster Putzenwald war am vergangenen Wochenende Schauplatz des internationalen Alpenländer-Pokals sowie dreier Läufe des ASVÖ-Pokals.

Lisa Zimmermann fuhr auf den dritten Platz.

© ZangerlLisa Zimmermann fuhr auf den dritten Platz.



Imst – Es brauchte aber viel Arbeit von RV Imst-Obmann Peter Schmid und seinem Team, um den Eiskanal, der schließlich den Teilnehmern alles abverlangen sollte, fit zu machen.

Die teilweise rumpelige Bahn forderte den jungen Rodlern einiges ab. 45 Teilnehmer waren am Start, 31 kamen in die Wertung – mit einigen Tiroler Erfolgen (sieh­e Ergebnisbox rechts).

Das Rennen in Imst war ein weiterer Beweis, dass der rührige Verein auf dieser Bahn, die einst als Ausweichbahn für Olympia in Innsbruck vorgesehen war, samt seinen Aktivitäten weiterhin einen großen Stellenwert in der Tiroler Rodelszene aufweist. (tz)

Internationaler Alpenpokal in Imst

Tiroler Stockerlplätze:

Jugend E m.: 1. Daniel Schmidt (RV Imst).

Jugend D w.: 1. Mona Schmidt (RV Halltal), 3. Lena Grumser (RV Rinn).

Jugend D m.: 2. Moritz Achmüller (RV Matrei).

Jugend C w.: 1. Annina Grundböck (RV Eisbären), 2. Maja Retey, 3. Marie Riedl (beide RV Rinn).

Jugen­d C m.: 1. Johannes Scharnagl (RV Sistrans).

Jugend B w.: 1. Dorothea Schwarz, 2. Vanessa Danler (beide RV Halltal), 3. Lisa Zimmermann (RV Imst).

Jugend B m.: 3. Lukas Lerch (AUT/RV Eisbären).

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte