Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 01.05.2019


UPC Tirol Liga

Hall bringt Völser Mauer zu Fall, Imst spielt gegen Wattens 1:1

Der SC Imst (mit Riccardo Scheiber, r.) kam gegen die WSG-Amateure (mit Fabian Schönlechner) zu einem Remis.

© Thomas Boehm / TTDer SC Imst (mit Riccardo Scheiber, r.) kam gegen die WSG-Amateure (mit Fabian Schönlechner) zu einem Remis.



Der SV Hall zieht in der Tirol Liga weiter einsam seine Kreise — und seit Dienstag sind diese Kreise noch ein klein wenig einsamer. Mit dem 2:0-Heimsieg gegen den Tabellen-Vorletzten SV Völs erfüllten die Löwen nicht nur ihre Pflicht, sondern profitierten auch vom Punkteverlust von Verfolger SC Imst. Gegen das Zweier-Team der WSG Wattens kamen die Imster nicht über ein 1:1 hinaus. Der zweite Verfolger SV Telfs rückte damit auf Rang zwei vor — gegen Tabellen-Schlusslicht Union Innsbruck gab es nach dem 1:1 zur Halbzeit noch ein 3:1. Damit beträgt der Vorsprung der Haller nach 22 Runden weiter elf Punkte, Imst liegt 13 Zähler zurück.

Für Hall war der Heimsieg ein hart erkämpfter. Die Völser verteidigten gut und mauerten den Strafraum zu. „Wir waren überlegen, hatten gut 80 Prozent Ballbesitz. Der Sieg geht also in Ordnung", erklärte Trainer Akif Güclü. Marco Hesina (16.) und Hamid Aminpur (36.) trafen zur Führung, Valentin Petrov (91.) betrieb nur noch Ergebniskosmetik. In Imst hatte Ex-ÖFB-Teamkicker Ronald Gercaliu die Gastgeber per Elfer in Front gebracht (40.). Doch noch vor der Pause gelang Wattens durch Stephan Kuen (45.) der verdiente Ausgleich. (rost)