Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 12.05.2019


Football

Raiders stehen nach Sieg über Maland in CEFL-Bowl

null

© Hörtnagl



Mailand – Zweites Spiel, zweiter Sieg – die Swarco Raiders Tirol sind in der Central European Football League eine Klasse für sich. Nach dem 41:7-Auftaktsieg gegen die Thonon Black Panthers (FRA) ließen die Tiroler gestern einen 50:23 (23:15)-Auswärtserfolg beim vierfachen italienischen Meister, die Cisalfa Seamen Milano, folgen. Mit diesem Sieg zogen die Raiders zum dritten Mal in Serie in die CEFL-Bowl ein.

Blitze über dem Stadion Mailand verhinderten einen pünktlichen Kick-off, doch den Tirolern schien das nichts auszumachen. Nach frühem 3:7-Rückstand fanden die Raiders ins Spiel und entschieden die Partie im dritten Viertel für sich. Sandro Platzgummer glänzte mit vier Touchdowns.

„Es war ein schwerer Beginn für uns, aber wir haben uns gut gefangen und ihnen unsere Spielweise aufgedrückt“, resümierte Coach Shuan Fatah zufrieden. (tomi)