Letztes Update am Di, 21.05.2019 10:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tennis Tiroler Liga

Kein Tag für die Titelverteidiger in der Tiroler Liga

Sowohl die IEV-Herren als auch die Igler-Tennis-Damen bezogen Niederlagen.

Ex-Top-30-Spielerin Silvia Plischke siegte mit Ried/Kaltenbach.

© KristenEx-Top-30-Spielerin Silvia Plischke siegte mit Ried/Kaltenbach.



Innsbruck – 2. Spieltag in der Tiroler Tennis-Liga – kein Tag für die Titelverteidiger. Sowohl die IEV-Herren als auch die Igler Damen bezogen Niederlagen. Der IEV, ohne seine Spitzenspieler antretend, musste sich zuhause überraschend dem stark aufspielenden TC Kolsass 3:6 beugen. Dabei gewannen die Gäste drei von vier Single-Partien im dritten Satz. Ein Zeichen von Nerven- und Kampfkraft. Das scheint auch ein Attribut des SV Silz zu sein. Beim 5:4 gegen Westendorf entschieden die Doppel für die Oberländer. Dass der Weg zum Herrentitel über den TC Schwaz führen wird, bewies der souveräne Auftritt von Maldoner, Waldner und Co. beim 9:0-Auswärtssieg in Telfs.

In der spielstarken Gruppe 1 der Damenliga verlor das Igler Damen-Quintett das Duell der beiden Titel-Favoriten auswärts gegen Schwaz 3:4, wobei Nina Rebecca Hotter Tirols Meisterin Maren Benko in drei Sätzen (Tie Break im dritten Satz) bezwang. Im Nachhinein betrachtet eine Vorentscheidung.

Ried-Kaltenbach setzte Erfolgslauf fort

Bei den Tiroler Bundesliga-Vereinen setzte Ried-Kaltenbach (35+), angeführt von Sylvia Plischke und Stefanie Haidner, den Erfolgslauf fort, gewann in Saalfelden ungefährdet 5:1. Die erste Niederlage bezogen dagegen Kramsachs 55+-Senioren beim klaren 2:5 zuhause gegen Krems. (r.u.)