Letztes Update am So, 26.05.2019 15:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schießen

Tirolerin Peer schoss in München knapp am Olympia-Quotenplatz vorbei

Franziska Peer lieferte einen starken Weltcup ab.

© Vanessa RachléFranziska Peer lieferte einen starken Weltcup ab.



Franziska Peer belegte zum Auftakt des Weltcups der Sportschützen in München im Luftgewehrbewerb Rang sieben. Einen Olympia-Quotenplatz verpasste sie damit nur knapp. Die EM-Dritte hatte sich mit 630,5 Ringen als Sechste für das Achterfinale qualifiziert. Der letzte Quotenplatz ging an die sechstplatzierte Ungarin Eszter Meszaros, die lediglich 0,4 Ringe vor der Tirolerin lag.

Den Sieg hole die Inderin Apurvi Chandela vor den Chinesinnen Wang Luyao und Xu Hong. Die Vorarlbergerin Marlene Pribitzer erreichte als 14. ihr bisher bestes Weltcup-Ergebnis. Olympiateilnehmerin Olivia Hofmann landete nur an der 48. Stelle. (APA)