Letztes Update am Sa, 01.06.2019 21:41

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regionalliga

Markl, Hölzl und Co. wurden in Kitzbühel mit Toren verabschiedet

Andreas Hölzl, Kapitän Thomas Hartl und Martin Boakye machten mit ihren Toren zum 4:1-Sieg über Langenegg das Kitzbüheler Abschiedsmärchen perfekt.

Hoher Besuch: Peter Stöger beehrte Kitzbühels Alex Markl (l.) bei dessen letztem Heimauftritt nach elf Jahren als Trainer.

© OsterauerHoher Besuch: Peter Stöger beehrte Kitzbühels Alex Markl (l.) bei dessen letztem Heimauftritt nach elf Jahren als Trainer.



Von Thomas Mair

Kitzbühel – Es war der Tag der großen Gefühle im Kitzbüheler Stadion Lang­au. Neben Langzeit-Trainer Alex Markl wurden gestern mehrere Spieler gegen Langenegg offiziell verabschiedet und 500 Zuschauer – darunter auch Ehrengast Peter Stöger – boten die perfekte Bühne.

Die Akteure am Platz trugen auch das Ihrige zum märchenhaften Abschluss bei. So trafen mit Martin Boakye (geht in die italienische Serie B), Andi Hölzl (wird Spielertrainer bei seinem Heimatverein Brixen) und Thomas Hartl (Karriereende) drei verabschiedete Spieler beim 4:1-Westliga-Heimsieg. Für Hölzl reiste sogar eine Delegation aus Graz an, der unter anderem die Ex-Kollegen Jürgen Säumel und Christian Gratzei angehörten. Der zehnfache ÖFB-Teamspieler Hölzl spielte sechs Jahre erfolgreich für Sturm Graz.

„Es war ein würdiger Heimabschluss“, sprach der 58-jährige Markl von einem emotionalen Nachmittag, der mit einem Zeltfest eine Fortsetzung bis in die Morgenstunden fand. „Wir sind Vizemeister geworden und man merkt, dass alle Beteiligten sehr stolz darauf sind“, stellt für Markl der zweite Westliga-Platz einen Höhepunkt seiner Amtszeit dar. (tomi)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Andreas Hölzl traf in seinem letzten Westliga-Heimspiel und wurde von Martin Boakye, Raul Baur und Christian Pauli (v. l.) geherzt.
Andreas Hölzl traf in seinem letzten Westliga-Heimspiel und wurde von Martin Boakye, Raul Baur und Christian Pauli (v. l.) geherzt.
- Osterauer