Letztes Update am Mi, 12.06.2019 17:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Golden Roof Challenge

Beste Stimmung und Bestmarke: Das war die Golden Roof Challenge in Innsbruck

Die Golden Roof Challenge lockte vergangenen Samstag wieder Top-Athleten und zahlreiche Zuschauer unters Goldene Dachl. Im Herzen Innsbrucks kamen Leichtathletik-Fans voll auf ihre Kosten.

Der Kubaner Juan Miguel Echevarria ging als klarer Sieger des Weitsprungbewerbes der Männer hervor.

© gepaDer Kubaner Juan Miguel Echevarria ging als klarer Sieger des Weitsprungbewerbes der Männer hervor.



Innsbruck — Kira Grünberg steckte die gute Stimmung sofort an. Begeistert fiel die 2015 verunglückte ehemalige Stabhochspringerin mit ein in das rhythmische Anfeuerungsklatschen der zahlreichen Zuschauer am Samstagabend bei der Golden Roof Challenge. „Es macht richtig Spaß zuzuschauen", sagte die querschnittsgelähmte Grünberg, die vor allem mit Angelika Bengtsson mitfieberte. „Sie war immer besser als ich", gestand die Kematerin, „und hat mich auch bei meinem ersten großen Wettkampf 2009 geschlagen." In Innsbruck zeigte die Schwedin ihre Extra-Klasse.

Sie überquerte 4,61 Meter und gewann damit nicht nur den Bewerb, sondern stellte damit einen neuen Meeting-Rekord bei den Frauen auf. Bisher lag dieser bei 4,60 Metern und wurde 2015 von der Brasilianerin Fabiana Murer aufgestellt.

Grünberg gratulierte ihrer ehemaligen Konkurrentin, doch natürlich drückte sie auch den österreichischen Sportlern die Daumen. Unter ihnen der dreifache Stabhochsprung-Meister Riccardo Klotz, der sich freute, einmal wieder vor Heimpublikum wettkämpfen zu können. Seit einem halben Jahr studiert der dreifache österreichische Meister in Amerika Psychologie. „Dort kann ich auch sehr gut trainieren", sagte der 20-jährige Scharnitzer, der auf der mobilen Anlage mitten in der Stadt einfach einen guten Wettkampf abliefern wollte. „Ich liebe es, wenn die Menschen so nahe an mir dran sind", erklärte Klotz, der vor dem Wettkampf die Zeit nutzte, mit Bekannten zu quatschen. „Am liebsten hätte ich nur solche Wettkämpfe mitten in der Stadt. Ich hoffe, dass das die Zukunft der Leichtathletik ist", sagte Klotz, der jedoch am Sasmtag ohne ein zählbares Ergebnis blieb.

Gespannt verfolgten die Zuschauer auch das Weitspringen. Veranstalter Armin Margreiter hatte zuvor damit gerechnet, dass der Weltrekord von 8,21 Metern auf einer mobilen Anlage bei den Herren fallen würde. Dabei setzte Margreiter vor allem auf Juan Mi­guel Echevarria. Der Kubaner gewann zwar, blieb jedoch mit 8,15 Metern sechs Zentimeter hinter der Bestmarke.

Bei den Damen sicherte sich unter lautem Applaus die Ukrainerin Maryna Bekh-Romanchuk mit 6,74 m den Sieg. Ihr fehlten neun Zentimeter auf den Innsbrucker Rekord.

Ergebnisse Golden Roof Challenge 2019

Weitsprung Frauen
1. Maryna Bekh-Romanchuk (UKR) — 6,74m
2. Alina Rotaru (ROM) — 6,66m
3. Nastassia Mironchyk-Ivanova (BLR) — 6,65m

Weitsprung Männer
1. Juan Miguel Echevarria (CUB) — 8,15m
2. Feron Sayers (GBR) — 7,92m
3. Zarck Visser (RSA) — 7,86m

Stabhochsprung Frauen
1. Angelica Bengtsson (SWE) — 4,61m
2. Aksana Gataullina (ANA*) — 4,26m
3. Agnes Hodi (AUT) — kein Ergebnis

*authorized neutral athlete
Stabhochsprung Männer
1. Konstantinos Filippidis (GRE) — 5,61m
2. Charlie Myers (GBR) — 5,51m
3. Axel Chapelle (FRA) — 5,41m

Das war der Livestream von der Golden Roof Challenge 2019