Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 21.06.2019


Tennis

Wörgl und Telfs bleiben erstklassig, der IEV nicht

Sabine Klaschka und ihre Wörgler Kolleginnen freuen sich über den Verbleib im Oberhaus.

© Michael KristenSabine Klaschka und ihre Wörgler Kolleginnen freuen sich über den Verbleib im Oberhaus.



Der Grat zwischen Absturz in die Zweitklassigkeit und Klassenerhalt in der 1. Tennis-Bundesliga ist schmal. Sicherheit und Konstanz sind gefragt. Und diese Beständigkeit verloren die IEV-Damen im Jubiläumsjahr. Nach zehn Jahren Erstklassigkeit (nie schlechter als auf Platz fünf) steigt das Team des Traditionsclubs in die 2. Bundesliga ab. „Heuer waren wir vom Pech verfolgt", analysierte Martine Stauder als Verantwortliche die Saison, die am Samstag (11 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Wiener Neudorf zu Ende geht. Stauder: „Ich denke, dass wir weitermachen und den Weg der Verjüngung weitergehen werden."

Konstanz bewiesen die Telfer Herren in den vergangenen beiden Spieltagen. Nicht in gewohnter Umgebung, auf fremdem Terrain bestätigte Telfs mannschaftliche Stärke. Dem 5:4 in Steyr ließen Team-Kapitän Adrian Gruber und Co. einen 8:1-Sieg in Klosterneuburg folgen. Noch wichtiger: Drei Punkte wanderten auf das Tabellenkonto. Damit ging die Rechnung in der sportlichen (und finanziellen) Kalkulation mit dem Klassenerhalt voll auf.

Ohne den erhofften Punkt kehrte TC Wörgl aus Wiener Neudorf zurück. Trotz der 1:6-Niederlage begleitete aber Jubel die Heimreise. Weil zur gleichen Zeit die IEV-Damen in Klosterneuburg 1:6 verloren, bleibt Wörgl im Oberhaus. Coach Schneck: „Dank der Mithilfe von Colony (Fix­absteiger, Anm.) bleiben wir oben, das hat sich das Team verdient."

Lob haben sich die Spielerinnen des TC Kufstein verdient. Sophia Wurm (unbesiegt), die Schwestern Tara und Ayana Erler eroberten mit den langjährigen deutschen Stützen einen Platz im Mittelfeld der 2. Bundesliga. (r. u.)

Tennis in Zahlen

Unteres Play-off, 1. Tennis-Bundesliga, Damen: 1. Klosterneuburger TV — TK IEV MED-EL 6:1 (4:1); T.V. Wiener Neudorf — TC Wörgl 6:1 (5:0); Herren: 1. Klosterneuburger TV — TC Telfs 1:8 (1:5). 2. Bundesliga Damen: TC Kufstein — KLC 3:4 (3:2); Senioren 65+: TC LUV Graz — TK IEV MED-EL 7:0.