Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 28.06.2019


Wasserball

„Wir wollen den Meistertitel wieder nach Innsbruck holen“

Auch ohne den verletzten Philipp Perisutti (Bild) wollen die Spieler des WBC Tirol gegen ASV Wien den Bundesliga-Titel holen.

© Michael KristenAuch ohne den verletzten Philipp Perisutti (Bild) wollen die Spieler des WBC Tirol gegen ASV Wien den Bundesliga-Titel holen.



Die Finalniederlage im Vorjahr gegen Salzburg liegt Erfolgstrainer Pavol Kovac immer noch schwer im Magen. „Wir wollen den Meistertitel wieder nach Innsbruck holen", erklärte Kovac im Brustton der Überzeugung. Ab heute geht es für WBC Tirol in der Finalserie (Best of three) gegen ASV Wien um den bereits 19. Titel, der schon am Samstag im Tivoli-Schwimmbad gefeiert werden soll. Kovac sieht seine Mannschaft in der Favoritenrolle, „weil wir mehr Routine haben". Während Topscorer Philipp Perisutti (Fuß gebrochen) fürs Finale ausfällt, ist der Trainer trotz Rekordhitze mit Halsschmerzen angeschlagen: „Ich habe mich beim Eisessen verkühlt!" (ben)

Wasserball

Bundesliga Finale (Best of three): Heute: ASV Wien — WBC Tirol (17 Uhr/Wien Stadionbad).

Samstag: WBC Tirol — ASV Wien (19 Uhr/Tivoli-Schwimmbad).

Falls notwendig: Sonntag: WBC Tirol — ASV Wien (17 Uhr/Tivoli).