Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 26.08.2019


Landesliga Ost

Mayrhofen nimmt erneut Anlauf für den Aufstieg

Michael Oblasser (blau) möchte mit Mayrhofen in die Tiroler Liga. Die Zillertaler starteten mit drei Siegen in die Meisterschaft.

© Jakob GruberMichael Oblasser (blau) möchte mit Mayrhofen in die Tiroler Liga. Die Zillertaler starteten mit drei Siegen in die Meisterschaft.



Die Sommerpause im Tiroler Unterhaus ist kurz. Also hatten die Akteure der SVG Mayrhofen nur einige Wochen Zeit, um sich über den knapp verpassten Aufstieg in der Vorsaison zu ärgern. Über viele Runden Tabellenführer in der Landesliga Ost, mussten sich die Zillertaler letztlich mit dem undankbaren dritten Rang begnügen. Anschließend war der Fokus schnell auf die neue Saison in der Landesliga Ost gelegt.

Dort befindet sich Mayrhofen in der Favoritenrolle. Mit neuem Elan und neuem Trainer möchte man nichts anbrennen lassen. Christian Pendl trägt auch unter Neo-Coach Thomas Fiegl die Kapitänsbinde: „Wir sind zusammengeblieben und ein eingeschweißter Haufen", nennt der 26-jährige Mittelfeldspieler die Trümpfe im Aufstiegskampf. Mit dem kroatischen Torhüter Vinko Sliskovic und Defensivmann Julian Plank (aus Stumm) gesellte sich punktuelle Verstärkung hinzu.

Rückenwind verlieh zudem der erfolgreiche Saisonstart mit drei Siegen aus ebenso vielen Spielen. Erst am Samstag feierte die Fiegl-Elf einen 2:0-Arbeitssieg gegen Brixen. In der nächsten Sommerpause soll der Frust jedenfalls der Euphorie weichen. (dale)