Letztes Update am Sa, 07.09.2019 16:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


32. Dolomitenmann

Wind und Wetter konnten Titelverteidiger beim Dolomitenmann nicht stoppen

Die 32. Auflage des Red Bull Dolomitenmanns, einer Extremstaffel aus Berglauf, Paragleiten, Mountainbiken und Kajak, stellte Lienz am Samstag wieder auf den Kopf. Kolland Topsport Professional hatte wie im Vorjahr die Nase vorne. Wie das Rennen lief, könnt ihr im Ticker nachlesen.

Die Jungs von Kolland Topsport Professional hatten am Lienzer Hauptplatz erneut Grund zum Jubeln.

© gepaDie Jungs von Kolland Topsport Professional hatten am Lienzer Hauptplatz erneut Grund zum Jubeln.



Lienz - Der Wettergott zeigte sich am Samstag nicht gerade als Fan des Red Bull Dolomitenmann. Bei der 32. Auflage der Extremstaffel aus Berglauf, Paragleiten, Mountainbiken und Kajak musste die Streckenführung aufgrund von Regen und Kälte etwas umgeplant werden. Die "Härtesten unter der Sonne" - oder diesmal eben unter den Regenwolken - konnte das freilich nicht stoppen.

Allen voran jubelte das Team Kolland Topsport Professional nach rund viereinhalb Stunden über die Titelverteidigung. Das Quartett um Joseph Gray, Chrigel Maurer, Juri Ragnoli und Lukas Kobrican hatte bereist im Vorjahr in Lienz die Nase vorne.

Das nasskalte Wetter machte es Florian Zeisler und Alex Oberbacher ihre Aufgabe auch nicht gerade leichter.
Das nasskalte Wetter machte es Florian Zeisler und Alex Oberbacher ihre Aufgabe auch nicht gerade leichter.
- gepa

Red Bull (Palzer, Guschlbauer, Geismayr, Hudetz) und Pure Encapsulations (Puppi, Dorugati, Claes, Schmid) belegten die weiteren Podestplätze. (TT.com)

32. Red Bull Dolomitenmann - Ergebnisse

1. Platz: Kolland Topsport Professional - Joseph Gray, Chrigel Maurer, Juri Ragnoli und Lukas Kubrican
2. Platz: Red Bull - Toni Palzer, Paul Guschlbauer, Daniel Geismayr und Harald Hudetz
3. Platz: Pure Encapsulations - Francesco Puppi, Aaron Dorugati, Frans Claes, Gerhard Schmid

Weiters: 4. Platz: Fitstore24 - DB Schenker 1; 5. Platz: Kolland Topsport International; 6. Platz: Estrich Gietl - Würth Hochenburger

Top drei bei den Amateuren:
1. Platz: Virgosystem Racing I heindltech.at - Thomas Heigl, Herbert Hauser, Christof Hochenwarter und Dominik Schausberger
2. Platz: Team Hervis Osttirol
3. Platz: ASS Brno Extreme e-finance

Der Dolomitenmann 2019 in der Ticker-Nachlese:.