Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 08.09.2019


Handball

Handball Tirol veredelte den Saisonstart mit einem 23:21-Erfolg in Bärnbach

Treffsicherer Taktgeber – Alexander Wanitschek.

© gepaTreffsicherer Taktgeber – Alexander Wanitschek.



Nach dem 27:26-Auftaktheimsieg gegen Bregenz war Sparkasse Schwaz Handball Tirol am Samstag in der zweiten Runde der Handball Liga Austria auswärts bei Aufsteiger Bärnbach/Köflach gefordert. Und die Truppe von Coach Frank Bergemann reichte mit einem 23:21 (12:12) gleich den zweiten Sieg in der neuen Saison nach. Von so einem Traumstart hat man geträumt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Kapitän Alexander Wanitschek ging in der Steiermark als zehnfacher Torschütze voran, Sebastian Spendier steuerte ebenfalls fünf Treffer bei. Die Tiroler hielten in der Höhle des Löwen stand — dem war in der Vergangenheit nicht immer so.

„Das Mittel zum Erfolg war unsere von Beginn an starke Abwehr um einen starken Goalie Jost Perovsek. Einige Akteure sind in einer heißen Atmosphäre in den Vordergrund getreten", lobte Bergemann das Kollektiv um Wanitschek. Auf die Tiroler warten zwei weitere schwere Auswärtsspiele bei West Wien (15.9.) und den Fivers Margareten (18.9.). (lex)