Letztes Update am Mo, 09.09.2019 09:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sport in Tirol

20. Achenseelauf: 1700 Athleten trotzten Wetter und Kälteeinbruch

In 1:20:53 Stunden setzte sich der Salzburger Manuel Innerhofer beim runden Achenseelauf-Jubiläum durch. Bei den Damen jubelte die Kenianerin Jana Wanja Nganga.

Trotz Regenwetter und Kälte nahmen am Sonntag über 1700 Teilnehmer die 20. Auflage des Achenseelaufs in Angriff.

© TVB AchenseeTrotz Regenwetter und Kälte nahmen am Sonntag über 1700 Teilnehmer die 20. Auflage des Achenseelaufs in Angriff.



Pertisau – Der Wintereinbruch in höheren Lagen stimmte einige auf die kommende Skitouren-Saison ein – rund um den Achensee war aber trotz Schneeregen und tiefer Temperaturen der Laufschuh in Mode. Über 1700 Athleten stellten sich der 20. Jubiläums-Auflage des Achenseelaufs, bei der es am Sonntag auf einer Streckenlänge von 23,2 Kilometern rund um Tirols größten See ging.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

In 1:20:53 Stunden setzte sich der Salzburger Manuel Innerhofer klar vor den beiden Kenianern Ronald Ngigi Kariuki und Gilbert Kiprotich Kemoi durch. „Nach den ersten fünf Kilometern habe ich mir gedacht, jetzt gebe ich Gas – und das habe ich dann am Schluss noch steigern können“, meinte Innerhofer.

Eine afrikanische Siegerin gab es indes bei den Damen: Jana Wanja Nganga (KEN) setzte sich in 1:37:29 Std. vor der Tirolerin Stephanie Hirschvogl und Landsfrau Sarah Fechtig durch. Das Laufteam Achensee gibt die Organisationsführung 2020 an den Achensee-Tourismus ab. (rost)

20. Achenseelauf - Ergebnisse

Herren: 1. Manuel Innerhofer (AUT) 1:20:53 Std., 2. Ronald Ngigi Kariuki 1:23:24, 3. Gilbert Kemoi (beide KEN) 1:24:33.

Damen: 1. Jana Wanja Nganga (KEN) 1:37:29, 2. Stephanie Hirschvogl 1:45:33, 3. Sarah Fechtig (beide AUT) 1:45:46.