Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 22.09.2019


Ausdauersport

Die Trailrunner eroberten die Nordkette in der Vertikalen

Der Axamer Florian Zeisler gewann gestern das Nordkette Vertical auf die Seegrube. Der Gamstrail ging in die zweite Auflage – Freitag und Fuchs Tiroler Meister in Itter.

Mit Innsbruck im Hintergrund lief Florian Zeisler gestern zum Sieg beim Nordkette Vertical zur Seegrube.

© Amir BeganovicMit Innsbruck im Hintergrund lief Florian Zeisler gestern zum Sieg beim Nordkette Vertical zur Seegrube.



Von Roman Stelzl

Innsbruck – Eine klare Nacht, frostige Temperaturen in der Früh und strahlender Sonnenschein zum Start: Der Herbst zeigte sich gestern für das Nordkette Vertical von seiner besten Seite. Und das taten ihm die gut 100 Bergläufer auf dem beliebten Seilbahnsteig hoch über Innsbruck gleich.

Mit einer Zeit von 38:11 Minuten bewältigte der Axamer Florian Zeisler die 3,44 Kilometer lange Strecke mit den knackigen 1036 Höhenmetern als Schnellster. Auf Rang zwei landete der Südtiroler David Thöni, Rang drei ging an den Aldranser WM-Starter und Weltcup-Läufer Simon Lechleitner, der mit Problemen und „müden Beinen“ zu kämpfen hatte. Schnellste Dame auf der bis zu 78 Prozent steilen Strecke war Michaela Meier in 49:22 Minuten.

Zufrieden blickte Organisator Andreas Tomaselli auf den Startschuss für die neue Suffer Series zurück. Es war der erste Teil des geplanten sportlichen Triathlons (Skitour am Hoadl, Mountainbike-Tour am Patscherkofel) und auch die Premiere als Veranstalter des 2016 wieder neu aufgenommenen Seegruben-Berglaufs. „Es war eine super Veranstaltung. Dafür, dass das nur ein Übergangsjahr war, hatten wir starke Läufer hier. So können wir zufrieden vorausblicken“, meinte Tomaselli. Im kommenden Jahr wird das Nordkette Vertical nicht bei der Hungerburg, sondern im Zentrum Innsbrucks gestartet – wenn möglich mit dem Ziel auf der 2334 Meter hohen Hafelekarspitze.

Kitzbühel: Bei Kaiserwetter und Kaiserblick fand die zweite Auflage des Gamstrails in den Kitzbüheler Alpen mit fast 700 gemeldeten Teilnehmern statt. Auf der 46 Kilometer langen Hauptstrecke siegte Lukas Gasser (ITA), schnellste Dame war Anita Eckerstorfer (AUT). Über 35 km gewannen Ralf Birchmeier (SUI) und Claudia Sieder (ITA).

Itter: Beim 20. Itterer Herbstlauf räumte der LG Decker Itter bei den Tiroler Meisterschaften (10 km) kräftig ab. Stefan Fuchs gewann vor Andreas Rieder und Marco Krai­ßer. Bei den Damen war Karin Freitag vor Teamkollegin Julia Praxmarer und Andrea Oberbichler (Union Lienz) voran.