Letztes Update am Sa, 28.09.2019 20:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regionalliga Tirol

Reichenau gegen Kitz im Livestream, Schwaz zähmte Haller Löwen

Mit einem 3:2-Auswärtssieg in Hall setzte sich der SC Schwaz wieder an die Spitze der Regionalliga Tirol. Telfs kann am Sonntag zurückschlagen.

Der Schwazer Dominik Prötsch (Mitte) hatte im Zweikampf mit Halls Hamid Aminpur das bessere Ende für sich.

© Vanessa Rachle/ TTDer Schwazer Dominik Prötsch (Mitte) hatte im Zweikampf mit Halls Hamid Aminpur das bessere Ende für sich.



Hall – „Ich habe schon gezittert“, gab Schwaz-Coach Bernhard Lampl nach dem 3:2-Sieg am Samstag auf der Haller Lend offen zu. Dabei schien die Messe Mitte der zweiten Hälfte beim Stand von 3:0 für die Gäste schon gelesen. Ein Wörndl-Doppelpack machte die Partie noch spannend. „Am Ende war der Sieg dennoch verdient“, meinte Lampl. Gegenüber Akif Güclü will den „lustlosen Auftritt“ vor der Pause analysieren und die positiven Sachen danach für die anstehenden Aufgaben mitnehmen.

Bereits morgen Sonntag geht es in der Regionalliga Tirol hochkarätig weiter: Schon um 10.30 Uhr empfängt die Reichenau den FC Kitzbühel zur Sonntagsmatinee. Wem das etwas zu früh ist, der kann den Computer einschalten. Denn das Match wird auf www.tt.com übertragen.

Etwas später, um 17 Uhr, will sich Telfs die Tabellenführung von den Schwazern zurückholen – mit dem SV Wörgl wartet allerdings eine harte Nuss auf die Oberländer. (t.w., tomi)

Die Kameras des TT-Livestreams werden sich am Sonntag auf die Spieler der Reichenau und des FC Kitzbühel richten.
Die Kameras des TT-Livestreams werden sich am Sonntag auf die Spieler der Reichenau und des FC Kitzbühel richten.
- www.muehlanger.at