Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 10.11.2019


Eishockey

Die Wattener Pinguine rutschten zu Hause gegen Silz aus

Der Wattener Mathias Kastner im Duell mit dem Silzer Doppeltorschützen Ergün Pece (r.).

© Michael KristenDer Wattener Mathias Kastner im Duell mit dem Silzer Doppeltorschützen Ergün Pece (r.).



Den Heimauftakt in Wattens verpatzten die Pinguine am Freitag ordentlich: Gegen Silz setzte es eine überraschende 1:3-Niederlage. „Meine Jungs haben die Silzer offenbar unterschätzt", ärgerte sich Trainer Gerhard Puschnik über die aus seiner Sicht unnötige Niederlage: „Wir hatten darüber gesprochen, aber es ist schwierig, wenn man nicht richtig zuhört." Eishockey-Legende Puschnik hofft auf einen Lerneffekt bei seinen Cracks: „Man muss auch in dieser Liga in jedem Spiel bereit sein und jeden Gegner respektieren." Auch Kundl verlor am Freitagabend 4:5 gegen Hohenems. Der HC Kufstein hingegen jubelte gestern bei Liga-Neuling Telfs Knights über einen 9:4-Auswärtssieg. (a.m.)

Eishockey Landesliga

Kundl — Hohenems 4:5 (1:1, 1:2, 2:2).

Wattens — Silz 1:3 (0:1, 0:1, 1:1).

Telfs — Kufstein 4:9 (1:4, 1:4, 2:1).

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.