Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 24.11.2019


Handball

33:26 — Schwazer Sternstunde in Ferlach

Sparkasse Schwaz Handball Tirol – mit Richard Wöss – belohnte sich beim Tabellendritten Ferlach mit zwei Punkten.

© gepaSparkasse Schwaz Handball Tirol – mit Richard Wöss – belohnte sich beim Tabellendritten Ferlach mit zwei Punkten.



Ein Sieg bei den Handballern in Ferlach? Das gelang heuer nur Krems. Und am Samstag den Schwazer Handballern, die mit einem 33:26 (13:12) einen Sensations-Erfolg beim Tabellen-Dritten der HLA ablieferten und sich damit auch für die schmerzhafte 22:32-Niederlage gegen die Fivers in der vorigen Runde rehabilitierten.

„Zehn Minuten länger hätte das Duell nicht dauern dürfen", schmunzelte Schwaz-Coach Frank Bergemann. Der Auswärtstriumph in der Fremde hatte jede Menge Kraft gekostet. Seine Truppe brachte den Vorsprung trotzdem über die Zeit. Und das unter nicht ganz einfachen Bedingungen: Denn die dezimierte Abwehr hatte jede Menge Umstellungen zur Folge und als nach zehn Minuten auch noch Michael Miskovez die Rote Karte sah, war das für die Tiroler eine zusätzliche Erschwernis.

Um so schöner war es dann für Bergemann und Co., dass man nach 60 Minuten als Sieger vom glänzenden Parkett gehen durfte: „Das sind zwei Punkte für die Moral und die könnten am Ende noch ganz wichtig für die Qualifikation fürs obere Play-off werden." Vier Runden sind noch zu absolvieren. (suki)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte