Letztes Update am So, 25.10.2015 15:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rallye

Unfall stoppte Weltmeister Ogier, Mikkelsen feierte ersten Sieg

Andreas Mikkelsen fand sich in den engen Gassen Kataloniens bestens zurecht.

© EPAAndreas Mikkelsen fand sich in den engen Gassen Kataloniens bestens zurecht.



Der dreifache Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier hat seinen dritten Erfolg beim WM-Lauf in Spanien durch einen Unfall kurz vor dem Ziel verpasst. Der Sieg ging dennoch an einen VW-Piloten: Der Norweger Andreas Mikkelsen triumphierte erstmals in seiner Karriere.

Der Franzose Ogier, der bereits als Weltmeister feststand, hatte als klarer Spitzenreiter auf der letzten Sonderprüfung in Salou mit seinem VW Polo eine Eisenbarriere touchiert, dabei riss ein Rad seines Autos ab. Mikkelsen profitierte vom Missgeschick seines Teamkollegen. „Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es ist unglaublich. Das ist wahrlich nicht die Art, wie ich meine erste Rallye gewinnen wollte“, sagte der Norweger.

Nach 23 Prüfungen belegte der Finne Jari-Matti Latvala in einem weiteren VW mit 3,1 Sekunden Rückstand den zweiten Rang. Der Spanier Daniel Sordo wurde im Hyundai i20 Dritter. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.