Letztes Update am So, 30.04.2017 16:37

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport

Australier Porte Gesamtsieger der Tour de Romandie

Mit dem zweiten Rang im abschließenden 18-km-Zeitfahren in Lausanne fing der BMC-Fahrer den Briten Simon Yates noch ab.

Küsschen für den Sieger Richie Porte.

© AFPKüsschen für den Sieger Richie Porte.



Lausanne – Der Australier Richie Porte hat am Sonntag die Tour de Romandie der Radprofis als Gesamtsieger beendet. Mit einer starken Leistung und dem zweiten Rang im abschließenden 18-km-Zeitfahren in Lausanne fing der Mitfavorit der heurigen Tour de France den Briten Simon Yates noch ab und gewann mit 21 Sekunden Vorsprung. Primoz Roglic (SLO) hievte sich als Tagessieger auf den dritten Gesamtrang.

Christopher Froome wurde mit 46 Sekunden Rückstand Etappen-Neunter. Der Tour-de-France Sieger hatte am Samstag auch in den Bergen nicht mit den Besten mitzuhalten vermocht und wurde gesamt-18. (+1:55). (APA)

Ergebnisse Tour de Romandie (World Tour) vom Sonntag - 5. Etappe, Einzelzeitfahren in Lausanne (17,9 km): 1. Primoz Roglic (SLO) LottoNL 24:58 Min. - 2. Richie Porte (AUS) BMC +0:08 Min. - 3. Tejay van Garderen (USA) BMC 0:34 - 4. Ion Izagirre (ESP) Bahrain - 5. Fabio Felline (ITA) Trek, alle gleiche Zeit. Weiter: 9. Christopher Froome (GBR) Sky 0:46 - 101. Michael Gogl (AUT) Trek 3:17

Endstand: 1. Richie Porte (AUS) BMC 17:16:00 Std. - 2. Simon Yates (GBR) Orica +0:21 Min. - 3. Roglic 0:26 - 4. Felline 0:51 - 5. Izagirre 1:03 - 6. Van Garderen 1:16. Weiter: 18. Froome 1:55 - 92. Gogl 26:44