Letztes Update am Fr, 07.07.2017 11:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Formel 1

Tiroler Binder pilotiert Renault E20 in einem Formel-1-Privattest

Der Zillertaler wird im Oktober auf dem ehemaligen Grand Prix Kurs von Paul Ricard die Testrunden drehen.

Der Tiroler Rene Binder.

© Diederik van der LaanDer Tiroler Rene Binder.



Spielberg – Rene Binder steht vor einer Bewährungsprobe. Wie Renault im Vorfeld des Österreich-Grand-Prix in Spielberg bekanntgab, wird der Tiroler im Oktober im Rahmen eines Privattests einen Lotus E20 aus der Formel-1-Saison 2012 lenken. Der 25-jährige Neffe des Ex-Grand-Prix-Piloten Hans Binder fährt aktuell für Lotus in der Formel V8 World Series und liegt in der Gesamtwertung auf Platz zwei.

„Ich freue mich sehr auf diese Chance“, erklärte der Zillertaler, dessen einzige bisherige F1-Erfahrung auf einen Simulator Test bei Caterham im Sommer 2014 zurückgeht. „Es war wirklich eine gute Gelegenheit für mich, weil ich das Team bei den Vorbereitungen auf den Grand Prix in Monza unterstützen konnte. Der Test mit Renault ist natürlich noch einmal eine ganz andere Geschichte, weil ich erstmals die echte Power eines Formel 1 Wagens spüren werde, und das ist natürlich etwas, wovon jeder junge Rennfahrer träumt.“ (APA/TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.