Letztes Update am So, 22.04.2018 22:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


MotoGP

Sechster Austin-Sieg in Serie für Marquez

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez setzte sich souverän durch, obwohl er nach dem Training um drei Startplätze strafversetzt worden war.

Marc Marquez raste in Austin erneut zum Sieg.

© imago/ZUMA PressMarc Marquez raste in Austin erneut zum Sieg.



Austin – MotoGP-Weltmeister Marc Marquez hat zum bereits sechsten Mal in Serie den Grand Prix von Amerika in Texas gewonnen. Der 25-jährige Honda-Pilot gewann am Sonntag in Austin überlegen vor seinem Landsmann Maverick Vinales (Yamaha) sowie den Italienern Andrea Iannone (Suzuki), Valentino Rossi (Yamaha) und Andrea Dovizioso (Ducati).

KTM-Fahrer Pol Espargaro (ESP) wurde 13., sein Teamkollege Bradley Smith (GBR) landete an der 16. Stelle. In der Gesamtwertung verbesserte sich Marquez nach dem Nuller von Argentinien mit 45 Punkten auf zweiten Rang, einen Punkt hinter Dovizioso. Der bisherige Leader, Cal Crutchlow, wurde nach einem Sturz nur 19.

Am Samstag hatte Marquez auch die Trainingsbestzeit erzielt, wurde aber wegen Behinderung um drei Startplätze strafversetzt. Dennoch fuhr er im Rennen in souveräner Manier zu seinem 36. Sieg in der Königsklasse. (APA/sda)