Letztes Update am So, 29.04.2018 17:06

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport

Primoz Roglic gewann auch Tour de Romandie

Der ehemalige Skispringer triumphierte in der Westschweizer Rundfahrt mit acht Sekunden Vorsprung vor dem Kolumbianer Egan Bernal.

Holte sich seine Sieger-Bussis ab: Primoz Roglic.

© AFPHolte sich seine Sieger-Bussis ab: Primoz Roglic.



Genf – Primoz Roglic hat nach der Baskenland-Rundfahrt auch die 72. Auflage der Tour de Romandie gewonnen. Der Gesamtsieg des 28-jährigen Slowenen, der das Gelbe Trikot nach der ersten Etappe übernommen hatte, blieb am Sonntag ungefährdet. Der Deutsche Pascal Ackermann gewann die 5. Etappe über 181,8 km von Mont-sur-Rolle nach Genf im Sprint vor Michael Mörkov (DEN) und Roberto Ferrari (ITA).

Roglic fährt für das niederländische Team LottoNL. Der ehemalige Skispringer triumphierte in der Westschweizer Rundfahrt, die er 2017 als Dritter beendet hatte, mit acht Sekunden Vorsprung vor dem Kolumbianer Egan Bernal. Dritter wurde der Vorjahressieger Richie Porte aus Australien.

Österreichs einziger Vertreter, der in diesem Jahr zum WorldTour-Team Bahrein gewechselte Niederösterreicher Hermann Pernsteiner, landete in der Gesamtwertung mit 4:05 Minuten Rückstand auf dem 14. Rang. (APA/sda)

Ergebnisse der Tour de Romandie - 5. Etappe, Mont-sur-Rolle - Genf (181,8 km):

1. Pascal Ackermann (GER) Bora 4:09:51 Std. - 2. Michael Mörkov (DEN) Quick-Step - 3. Roberto Ferrari (ITA) UAE. Weiter: 64. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrein gl. Zeit

Endstand: 1. Primoz Roglic (SLO) LottoNL 17:09:00 Std. - 2. Egan Bernal (COL) Sky + 8 Sek. - 3. Richie Porte (AUS) BMC 35 - 4. Jakob Fuglsang (DEN) Astana 1:16 Min. - 5. Rui Costa (POR) UAE 1:23 - 6. Steven Kruijswijk (NED) LottoNL 2:32. Weiter: 14. Pernsteiner 4:05 Min.