Letztes Update am Do, 24.05.2018 21:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tennis

Thiem muss Lyon-Viertelfinale am Freitag fortsetzen

Das Match wurde beim Stand von bei 6:7, 7:6 wegen Dunkelheit abgebroche.

Dominic Thiem.

© imago sportfotodienstDominic Thiem.



Lyon – Dominic Thiem muss im Viertelfinale des mit 561.345 Euro dotierten Tennis-ATP-Turniers in Lyon am Freitag eine Zusatzschicht einlegen. Der topgesetzte Niederösterreicher glich am Donnerstag gegen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez nach einem 6:7(4) im ersten Satz mit einem zu Null gewonnenen Tiebreak nach Sätzen aus, ehe die Partie nach 2:11 Stunden wegen Dunkelheit abgebrochen werden musste.

Thiem müsste im Falle eines Sieges am Freitag auch das Halbfinale bestreiten, denn das Endspiel ist ja für Samstag angesetzt.

Thiem bei French Open gegen Qualifikanten

Zum Auftakt der mit 39,197 Mio. Euro dotierten French Open in Paris (21. Mai bis 10. Juni) trifft Thiem zunächst auf einen Qualifikanten. Der als Nummer 7 gesetzte Niederösterreicher befindet sich im Auslosungs-Viertel des als Nummer zwei gesetzten Alexander Zverev. Ein Duell gegen den zehnfachen Paris-Champions Rafael Nadal wäre demnach erst im Endspiel möglich.

Andreas Haider-Maurer, der ja nur dank seines geschützten Rankings im Hauptbewerb steht, hat mit dem Russen Karen Chatschanow ein schweres Auftaktlos. Der 31-jährige Niederösterreicher wartet seit seinem Comeback im Juni 2017 nach langer Verletzungs-Auszeit noch auf seinen ersten Hauptbewerbssieg auf der Tour.

Bei den Damen ist Österreich im Hauptbewerb nicht vertreten. (APA)