Letztes Update am So, 09.09.2018 16:39

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport

Tour-Sieger Thomas verlängert bei Sky, Martin bestreitet WM-Zeitfahren

Die Kapitänsfrage bei der Frankreich-Rundfahrt im kommenden Jahr ist mit Teamkollegen Froome noch zu klären.

© AFPFahren weiter beide für Sky. Geraint Thomas l.L) und Chris Froome.



London/Innsbruck – Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas hat seinen auslaufenden Vertrag beim britischen Team Sky um drei Jahre bis 2021 verlängert. „Ich bin super glücklich“, sagte der 32-jährige Waliser am Sonntag vor dem Start der letzten Etappe der Tour of Britain.

Thomas hatte diesen Sommer erstmals in seiner Karriere die Frankreich-Rundfahrt gewonnen und damit seinen Teamkollegen, den etatmäßigen Sky-Kapitän Chris Froome, abgelöst. Spannend wird, welcher Fahrer den Rennstall künftig bei der Tour anführen wird.

Thomas fährt seit 2010 für Sky und war zuletzt auch mit anderen Rennställen in Verbindung gebracht worden. „Er hat das ganze Land stolz gemacht. Das Team könnte nicht stolzer sein, als dass er für weitere drei Jahre dabei ist“, sagte Teamchef Dave Brailsford. An der Straßen-WM von 23. bis 30. September in Innsbruck nehmen weder Thomas noch Froome teil.

Martin kommt zur WM nach Tirol

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin geht hingegen bei der Rad-WM Ende des Monats in Innsbruck/Tirol an den Start. Das bestätigte der Manager des 33-jährigen Deutschen am Sonntag. Martin hatte sich bei der Tour de France einen Wirbelbruch zugezogen, gab zuletzt aber bei der Tour of Britain ein gelungenes Comeback.

Der 52,5 km lange Zeitfahr-Kurs in Tirol, auf dem am 26. September um Edelmetall gefahren wird, gilt als besonders anspruchsvoll. „An einem guten Tag ist eine Medaille drin“, meinte Werner. Martins Katjuscha-Teamkollege und Landsmann Marcel Kittel dagegen wird in dieser Saison kein Rennen mehr bestreiten. Für den Topsprinter wäre ob des Profils im WM-Straßenrennen am 30. September ohnehin nichts zu holen gewesen. (APA/dpa)