Letztes Update am Mi, 31.10.2018 22:53

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tennis

Thiem ohne Mühe ins Paris-Achtelfinale: 6:4,6:2 gegen Simon

Nach einem Freilos setzte sich der 25-Jährige in der 2. Runde gegen Gilles Simon durch.

© APA/AFP/Anne-Christine PoujoulatThiem hatte Grund zur Freude: Ohne große Mühe erreichte er das Achtelfinale.



Paris – Dominic Thiem ist am Mittwoch mit einem sicheren Erfolg in das Masters-1000-Tennisturniers in Paris-Bercy gestartet. Nach einem Freilos setzte sich der 25-Jährige in der 2. Runde gegen Gilles Simon mit 6:4,6:2 durch und gewann damit das siebente Duell in Serie mit dem Franzosen.

Nächster Gegner des als Nummer 6 gesetzten Niederösterreichers ist entweder der Kroate Borna Coric (11) oder der Russe Daniil Medwedew. Gegen den acht Jahre älteren Simon (ATP-31.), mit dem er am Sonntag noch trainiert hatte, startete Thiem in beiden Sätzen souverän und zog jeweils mit zwei Breaks auf 4:0 davon. Im ersten Set leistete er sich danach einige leichte Fehler - Simon nutzte seine erste Breakchance des Matches zum 3:5 - im zweiten nahm er seinem Gegner auch noch das dritte Service ab.

„Die Taktik ist, ihm nicht zu viel Tempo zu geben, gegen Gilles ist der Slice ein gutes Mittel“, sagte Thiem im TV-Sender Sky. Der Finalist der French Open war mit seinem Auftritt insgesamt sehr zufrieden. „Die einzige Schwachstelle war, dass ich in beiden Sätzen am Schluss ein Break kassiert habe“, sagte der Weltranglisten-Achte. Das tat aber gegen Simon nichts zur Sache, Thiem verwandelte seinen zweiten Matchball und zog wie im Vorjahr in das Achtelfinale ein. (APA)