Letztes Update am Sa, 01.12.2018 09:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NBA

Zweites Debakel für San Antonio binnen 48 Stunden

Jakob Pöltl blieb unauffällig. Der Wiener verbuchte vier Punkte, drei Rebounds und einen Assist.

© gepaÖsterreichs Basketball-Export Jakob Pöltl in Aktion.



Zweites Debakel für die San Antonio Spurs binnen 48 Stunden in der National Basketball Association (NBA): Nach dem 89:128 bei den Minnesota Timberwolves am Mittwoch unterlag der fünffache Champion am Freitag (Ortszeit) vor eigenem Publikum den Houston Rockets 105:136. Jakob Pöltl blieb unauffällig.

Der Wiener verbuchte vier Punkte, drei Rebounds und einen Assist. Er kam 13:02 Minuten zu Einsatz. „Wir müssen uns in der Defense stark verbessern“, lautete das Resümee des heimischen NBA-Pioniers. San Antonio war im Texas-Derby bereits im ersten Viertel 23:39 ins Hintertreffen geraten und kam nie ins Spiel zurück. Am Ende stand die bisher höchste Heimniederlage der Saison.

LaMarcus Aldridge war mit 20 Punkten der erfolgreichste Werfer der Spurs, die am Sonntag die Portland Trail Blazers empfangen. Houston wurde von Clint Capela mit 27 Zählern und zwölf Rebounds angeführt. (APA)

Freitag-Ergebnisse in der National Basketball Association (NBA): San Antonio Spurs (Vier Punkte und drei Rebounds von Jakob Pöltl in 13:02 Minuten) - Houston Rockets 105:136, Boston Celtics - Cleveland Cavaliers 128:95, Charlotte Hornets - Utah Jazz 111:119, Detroit Pistons - Chicago Bulls 107:88, Philadelphia 76ers - Washington Wizards 123:98, Brooklyn Nets - Memphis Grizzlies 125:131 n.V., Miami Heat - New Orleans Pelicans 106:101, Oklahoma City Thunder - Atlanta Hawks 124:109, Phoenix Suns - Orlando Magic 85:99, Los Angeles Lakers - Dallas Mavericks 114:103, Portland Trail Blazers - Denver Nuggets 112:113.