Letztes Update am Do, 06.12.2018 08:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NBA

Nächste Niederlage: Pöltl verlor mit den Spurs bei den LA Lakers

Angeführt von Superstar LeBron James, der gleich 42 Punkte erzielte, feierten die Los Angeles Lakers einen 121:113-Sieg gegen die San Antonio Spurs.

© imagoLakers-Superstar LeBron James war von den Spurs nicht zu stoppen.



Los Angeles – Die San Antonio Spurs haben am Mittwoch (Ortszeit) in der NBA auch bei den Los Angeles Lakers verloren. Sie unterlagen im dritten Saisonduell mit dem 16-fachen Champion 113:121, nachdem sie die beiden vorangegangenen Aufeinandertreffen gewonnen hatten. Der Wiener Jakob Pöltl verzeichnete sechs Punkte und acht Rebounds in 15:10 Minuten Spielzeit.

Der Sieg der Lakers hatte einen Namen: LeBron James. Der Superstar erzielte 20 seiner 42 Punkte im Schlussviertel. Bei knapp neun Minuten Restspielzeit im Staples Center waren die von DeMar DeRozan (32) und Rudy Gay (31) angeführten Texaner noch 95:87 vorangelegen.

San Antonio hält nach dem 25. Saisonspiel bei einer 11:14-Bilanz und bleibt damit Vorletzter in der Western Conference. Auf die auswärtsschwachen Spurs (nur vier Erfolge in bisher 14 Partien in der Fremde) warten jetzt sechs Heimspiele in Serie. Los geht es am Freitag mit dem vierten und letzten Aufeinandertreffen im Grunddurchgang mit den Lakers. Danach folgen bis 17. Dezember die Partien gegen Utah Jazz, die Phoenix Suns, Los Angeles Clippers, Chicago Bulls und Philadelphia 76ers.

Auch Curry trumpfte mit 42 Punkten auf

Stephen Curry führte die Golden State Warriors mit 42 Punkten zu einem 129:105 bei den Cleveland Cavaliers. Der Guard verwandelte dabei u.a. neun von 14 Distanzwürfen. Oklahoma City Thunder machte bei den Brooklyn Nets einen 20-Punkte-Rückstand im Schlussviertel wett und gewann noch 114:112. Paul George erzielte 47 Punkte, 25 davon in den letzten zwölf Minuten. Russell Westbrook verzeichnete mit 21 Zählern, 15 Rebounds und 17 Assists das 108. Triple-Double seiner Karriere in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga und ist in dieser Statistik nunmehr alleiniger Dritter.

Im Spitzenspiel des Tages setzte sich NBA-Leader Toronto Raptors gegen die Philadelphia 76ers mit 113:102 durch. Kawhi Leonard (36) auf der einen und Jimmy Butler (38) auf der anderen Seite lieferten einander dabei ein Scoring-Duell. Joakim Noah (vier Punkte, drei Rebounds) gab beim 96:86 der Memphis Grizzlies gegen die Los Angeles Clippers sein Debüt für das Team aus Tennessee. (APA)

NBA-Ergebnisse: Los Angeles Lakers - San Antonio Spurs (Jakob Pöltl mit sechs Punkten und acht Rebounds in 15:10 Minuten) 121:113, Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors 105:129, Orlando Magic - Denver Nuggets 118:124 n.V., Atlanta Hawks - Washington Wizards 117:131, Brooklyn Nets - Oklahoma City Thunder 112:114, Toronto Raptors - Philadelphia 76ers 113:102, Memphis Grizzlies - Los Angeles Clippers 96:86, Milwaukee Bucks - Detroit Pistons 115:92, Minnesota Timberwolves - Charlotte Hornets 121:104, New Orleans Pelicans - Dallas Mavericks 132:106.