Letztes Update am Fr, 11.01.2019 09:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Video

Der Talk im Videostream: Frauenpower beim Sportgipfel in St. Anton

Auch ohne Ski-Rennen ging in St. Anton am Donnerstag der 1. Sportgipfel über die Bühne. Thema des Talks: “Sportliche Grenzgänge - Pionierinnen in Männerdomänen.“

Nina Ortlieb, Sophia Flörsch, Monisha Kaltenborn (beide Motorsport),Nadine Wallner, Kathrin Müller-Hohenstein.

© APA/HetfleischNina Ortlieb, Sophia Flörsch, Monisha Kaltenborn (beide Motorsport),Nadine Wallner, Kathrin Müller-Hohenstein.



St. Anton - Trotz der schneebedingten Absage der Speedbewerbe im Ski-Weltcup war am Donnerstag beim 1.Sportgipfel in St. Anton Frauenpower angesagt. Im Mittelpunkt des Sporttalks zum Thema "Sportliche Grenzgänge - Pionierinnen in Männerdomänen" standen Frauen, die im Kontext „ihres" Sportes Außergewöhnliches geleistet haben.

Mit dabei: Sophia Flörsch (deutsche Autoennfahrerin), Monisha Kaltenborn (Motorsport-Funktionärin und ehemalige Rennstallbesitzerin), Katrin Müller-Hohenstein (ZDF-Sportmoderatorin), Nina Ortlieb (ÖSV-Läuferin) und Nadine Wallner (Ski-Freeriderin).

Es entwickelte sich eine spannende Diskussion, in der sich Motorsportlerin Sophia Flörsch über ihre Rolle äußerte ("Ich überhole ja meistens Jungs") und TV-Moderatorin Kathrin Müller-Hohenstein die Verankerung von Frauen im Fernsehen einforderte. "Man muss härter im Nehmen sein", brachte es die ehemalige Rennstallbesitzerin Monisha Kaltenborn auf den Punkt.

Zum Video: