Letztes Update am Di, 15.01.2019 08:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NBA

Spurs kassierten erstmals seit 2006 Heimniederlage gegen Charlotte

Österreichs Basketball-Export Jakob Pöltl brachte es bei der 93:108-Schlappe San Antonios gegen die Hornets lediglich auf zwei Punkte und einen Block.

Tony Parker ging mit den Hornets an alter Wirkungsstätte als Sieger vom Platz.

© imagoTony Parker ging mit den Hornets an alter Wirkungsstätte als Sieger vom Platz.



San Antonio – Die San Antonio Spurs verloren erstmals seit 15. November 2006 ein NBA-Heimspiel gegen Charlotte. Österreichs Basketball-Star Jakob Pöltl, der in 11:03 Minuten Einsatzzeit auf lediglich zwei Zähler und einen Block kam, und Co. unterlagen am Montagabend (Ortszeit) den Hornets am Ende klar mit 93:108. Für die Gäste erzielte Kemba Walker 33 Punkte und versenkte sieben seiner 13 Dreierversuche.

Im Mittelpunkt der Partie stand aber die emotionale Rückkehr von Tony Parker, der 17 Jahre für die Spurs gespielt und sich im Sommer als Free Agent für einen Wechsel nach Charlotte entschieden hatte. Der 36-jährige Franzose, der mit San Antonio vier Mal Meister geworden war, erzielte seine acht Punkte allesamt nach der Pause. Spurs-Topscorer war einmal mehr LaMarcus Aldrigde, der mit 28 Zählern und zehn Rebounds ein Double-Double verbuchte.

Die Houston Rockets feierten indes einen 112:94-Heimsieg über die Memphis Grizzlies, wobei einmal mehr James Harden glänzte. Der 29-Jährige mit dem markanten Vollbart erzielte 57 Punkte für die Gastgeber. Es war das bereits 17. Spiel en suite für Harden mit zumindest 30 Zähler. Das ist die längste derartige Serie in der NBA seit 1964, als der legendäre Wilt Chamberlain eine solche Punkte-Ausbeute 20-mal hintereinander geschafft hatte. Chamberlain hält auch den NBA-Allzeit-Rekord in dieser Kategorie mit sagenhaften 65 Spielen en suite, aufgestellt in der Saison 1961/62. Bei Houston fehlte der Schweizer Center Clint Capela, der wegen einer Daumenverletzung wohl sechs Wochen ausfallen wird.

Eine starke Performance legte auch Anthony Davis aufs Parkett. Der All-Star führte die New Orleans Pelicans mit 46 Punkten und 16 Rebounds zum 121:117-Auswärtssieg über die Los Angeles Clippers. (APA)

NBA-Ergebnisse: San Antonio Spurs - Charlotte Hornets 93:108, Brooklyn Nets - Boston Celtics 109:102, Houston Rockets - Memphis Grizzlies 112:94, Utah Jazz - Detroit Pistons 100:94, Sacramento Kings - Portland Trail Blazers 115:107, Los Angeles Clippers - New Orleans Pelicans 117:121